Getarnte Feuerwehrmänner mit Blaulicht unterwegs

Vorsicht vor Rauchmelder-Trickbetrügern

© rtl.de

16. November 2019 - 19:28 Uhr

Rauchmelder-Trickbetrüger unterwegs

Wenn es plötzlich an Ihrer Tür klingelt und Männer in Feuerwehrbekleidung wollen Ihren Rauchmelder kontrollieren. Dann fallen Sie nicht darauf rein. Denn dabei soll es sich um Trickbetrüger handeln. In mehreren Bundesländern warnt nun die Polizei vor solchen Schwindlern.

Trickbetrüger schleichen so in fremde Wohnungen

Die Feuerwehr Thaleischweiler-Fröschen warnt vor zwei Männern, die sich in der Südwestpfalz als Feuerwehrmänner ausgeben haben. Sie seien mit einem roten Kleinbus und Blaulicht unterwegs gewesen. Auch die Polizei rät in mehreren Bundesländern zur Vorsicht. Denn als Rauchmelder-Kontrolleure getarnte Trickbetrüger schleichen sich so in fremde Wohnungen ein. So verschafften sich drei Männer am 11. Januar Zutritt zu zwei Wohnungen in Hannover und im benachbarten Laatzen. In weiteren Städten in Niedersachsen und Schleswig-Holstein wurden ähnliche Versuche gemeldet. Die Polizei Bremen berichtete über den Fall einer 79-Jährigen, der auf diese Weise Schmuck und Bargeld gestohlen wurden.​

Im Zweifel sollten Bewohner die Polizei rufen

Ob es sich bei der Masche um ein flächendeckendes Problem handelt, ist allerdings fraglich. Zwar griffen auch Polizeidirektionen in Nordrhein-Westfalen, Hessen, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg das Thema auf - meist allerdings mit dem Hinweis, dass es in ihrer Region noch keine entsprechenden Fälle gegeben habe.

Dennoch ein wichtiger Hinweis: Die Feuerwehr und auch Mitarbeiter anderer Behörden haben keinen Auftrag, die Einhaltung der Rauchmelderpflicht zu kontrollieren. Im Zweifelsfall sollten die Bewohner die Polizei rufen.