Feuerwehr Mönchengladbach lobt besonnenes Kind

Kleine Heldin: Fünfjährige bemerkt Brand und rettet Elternhaus

Feuerwehr
Feuerwehr (Symbolfoto).

Sie hörte knisternde Geräusche vom Dachboden

Sie hat offenbar eine Katastrophe verhindert: Ein kleines Kind aus Mönchengladbach hat seine Familie an Silvester vor einem verheerenden Feuer im Haus bewahrt. Nach Angaben der Feuerwehr hörte das fünf Jahre alte Mädchen kurz nach Mitternacht Knistergeräusche aus Richtung des Spitzbodens im Haus und machte seinen Vater darauf aufmerksam. Dadurch hat das Kind vermutlich sein Elternhaus gerettet.

Silvesterraketen könnten das Feuer ausgelöst haben

Alle Hausbewohner blieben unverletzt. Allerdings entstand ein Schaden von etwa 30.000 Euro, so ein Polizeisprecher. Der hätte nach Feuerwehrangaben noch höher ausfallen können, wenn das kleine Mädchen nicht so geistesgegenwärtig reagiert hätte. Es sei gerade noch rechtzeitig gelungen, den Brand zu löschen. Andernfalls hätte das Feuer schnell auf das Dachgebälk übergreifen und zu einem Brand des ganzen Hauses führen können.

Die Ursache des Feuers steht noch nicht fest. Allerdings schließt die Polizei nicht aus, dass Silvesterraketen das Haus getroffen und den Brand ausgelöst haben.