Kuriose Szene in der Formel 2

Feuerlöscher beendet Mick Schumachers Podestjagd

Formula 2 Championship - Round 1:Spielberg - First Race
© Getty Images, Bongarts, AJB

12. Juli 2020 - 13:08 Uhr

Schumacher völlig unschuldig

Das Pech klebt wortwörtlich an ihm: Beim Sprintrennen der Formel 2 in Spielberg kämpft Mick Schumacher um Platz zwei, als plötzlich der Feuerlöscher in seinem Cockpit angeht. Der 21-Jährige muss sein Auto daraufhin abstellen.

Zweiter Nuller in vier Rennen

Gerade hatte sich "Schumi 3" mit einem Überholmanöver gegen Marcus Armstrong Platz drei gesichert, da passierte das unglaubliche Missgeschick. Der freigesetzte Schaum machte eine Weiterfahrt für den Prema-Piloten unmöglich. Es ist bereits das zweite von vier Rennen, in denen der junge Deutsche keine Punkte sammeln konnte. In der Meisterschaft liegt er damit bereits 34 Punkte hinter Spitzenreiter und Teamkollege Robert Shwartzman.

Das Sprintrennen gewann Renault-Juniorenfahrer Christian Lundgaard. Schumachers Rivalen aus der Ferrari Akademie Marcus Armstrong und Callum Ilott fuhren mit Rang drei und fünf jeweils ebenfalls gute Ergebnisse ein. Der Meisterschaftsführende Shwartzman schied bereits zu Rennbeginn aus.

Beckmann in der Formel 3 erneut auf dem Podium

SPIELBERG, AUSTRIA - JULY 04: David Beckmann of Germany and Trident (11) drives on track during the feature race for the Formula 3 Championship at Red Bull Ring on July 04, 2020 in Spielberg, Austria. (Photo by Mark Thompson/Getty Images)
Formula 3 Championship - Round 1:Spielberg - First Race
© Getty Images, Bongarts, AJB

Deutlich besser als Schumacher schnitt sein langjähriger Rivale David Beckmann in der Formel 3 ab. In einem spannenden Rennen mit mehreren Safety Cars profitierte der Deutsche von einer Kollision des Spitzenduos und erbte kurz vor Ende des Rennen Rang drei. Das Rennen gewann der erst 16 Jahre alte Franzose Theo Pouchaire.

Die anderen drei deutschen Fahrer Lirim Zendeli, David Schumacher und Sophia Flörsch fuhren an den Punkterängen vorbei.