Großeinsatz in Hamburg-Eidelstedt

Altenheim in Flammen! Dutzende Senioren müssen gerettet werden

Großbrand in Seniorenwohnanlage in Hamburg-Eidelstedt
Großbrand in Seniorenwohnanlage in Hamburg-Eidelstedt
© dpa, Bodo Marks, bom lop

09. August 2019 - 13:13 Uhr

Alle Senioren konnten aus dem Gebäude gerettet werden

Die Bewohner hatten großes Glück! Bei einem Großbrand in einer Seniorenwohnanlage in Hamburg-Eidelstedt ist niemand verletzt worden. Die Feuerwehr konnte die rund 40 Rentner rechtzeitig aus dem brennenden Gebäude holen.

"Wir haben Dutzende Menschen aus dem Gefahrenbereich retten können"

Bei einem Großbrand in einer Seniorenwohnanlage in Hamburg-Eidelstedt ist niemand verletzt worden.
Bei einem Großbrand in einer Seniorenwohnanlage in Hamburg-Eidelstedt ist niemand verletzt worden.
© deutsche presse agentur

Der Feueralarm sei um 16.24 Uhr eingegangen. Schnell habe sich herausgestellt, dass es sich bei dem Feuer in dem Altenheim am Halstenbeker Weg um einen Großbrand handelte, da das Dach großflächig in Flammen stand. Entsprechend sei die Feuerwehr mit mehr als 100 Einsatzkräften angerückt.

"Wir haben Dutzende Menschen aus dem Gefahrenbereich retten können", sagte Feuerwehrsprecher Jan Ole Unger.

Ursache noch unklar

Die Feuerwehr konnte die rund 40 Rentner rechtzeitig aus dem brennenden Gebäude holen.
Die Feuerwehr konnte die rund 40 Rentner rechtzeitig aus dem brennenden Gebäude holen.
© deutsche presse agentur

Nachdem die Feuerwehr zunächst getwittert hatte, dass das Feuer unter Kontrolle sei, musste sie wenig später feststellen, dass nach wie vor Flammen aus dem Dach der Seniorenwohnanlage mit 46 Wohnungen loderten. Feuerwehrsprecher Unger sagte dem NDR, das Problem bei der Brandbekämpfung sei, dass das Dach sehr verwinkelt und gut gedämmt sei.

Über die Brandursache oder die Schadenshöhe gab es am Abend zunächst keine Angaben. Die Löscharbeiten sollten noch mehrere Stunden andauern. Die Feuerwehr riet Anwohnern, wegen der starken Rauchentwicklung Fenster und Türen geschlossen zu halten und Lüftungs- und Klimaanlagen auszuschalten.