Feuer in einem Wohnkomplex in Altona: Supermärkte geräumt

Ein Fahrzeug der Feuerwehr steht am Straßenrand. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Archivbild
© deutsche presse agentur

20. Januar 2020 - 19:30 Uhr

In einem großen Wohnkomplex in Hamburg-Altona sind am frühen Montagabend mehrere Kellerverschläge in Brand geraten. Dabei wurden zwei in dem Gebäude befindliche Supermärkte so verraucht, dass sie geräumt werden mussten, wie ein Feuerwehrsprecher sagte. "Menschen sind nach aktuellem Stand nicht verletzt worden." Das Feuer in dem Gebäude in der Großen Bergstraße unweit des Ikea-Möbelhauses sei bereits gelöscht.

"Die Entrauchung wird uns aber noch längere Zeit beschäftigen", sagte der Sprecher. Die Feuerwehr sei mit gut 70 Leuten an der Brandstelle. Die Bewohner der teils siebengeschossigen Gebäude seien zum Teil aufgefordert worden, ihre Wohnungen nicht zu verlassen und Fenster und Türen geschlossen zu halten. Bewohner, die sich außerhalb ihrer Wohnungen befanden, durften nach Feuerwehrangaben zunächst nicht zurückkehren. Die Brandursache war zunächst unklar.

Quelle: DPA