Anhalt-Bitterfeld

Feuer bei Mäharbeiten in Gehrden

Blaulicht
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei.
Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

Während der Mäharbeiten am Dienstagabend auf einem Feld in Gehrden (Landkreis Anhalt-Bitterfeld) ist ein Mähdrescher in Flammen aufgegangen. Das Feld selbst hat kein Feuer gefangen, so ein Sprecher der Polizei. Es habe auch keine Verletzten gegeben, aber einen hohen Sachschaden am Mähdrescher von etwa 380.000 Euro. Nach einer ersten Einschätzung der Feuerwehr könnte ein technischer Defekt am Fahrzeug das Feuer ausgelöst haben, teilte der Sprecher mit. Die tatsächliche Ursache soll noch geklärt werden.