Horroreinsatz für die Beamten

Festnahme: Mann rastet mit Samuraischwert aus und verletzt Polizisten

Symbolbilder / Themenbilder: Polizei, Rettungsdienst, Feuerwehr Polizei, Blaulicht, Einsatz,Niedersachsen, Hannover, No
© imago images/Die Videomanufaktur, Martin Dziadek via www.imago-images.de, www.imago-images.de

12. August 2020 - 17:11 Uhr

Polizist benötigt Not-OP

Bei der Festnahme eines Mannes wurde am frühen Mittwochmorgen ein Polizeibeamter mit einem Samuraischwert schwer verletzt. Er verlor viel Blut und musste mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden.

Gewalttätig und polizeibekannt

Aufgrund eines bereits vorliegenden Unterbringungsbefehls sollte der polizeibekannte 50-Jährige festgenommen und beim Amtsgericht Tübingen vorgeführt werden. Wegen der Befürchtung, dass er sich seiner Festnahme widersetzen könne, rückten insgesamt acht Polizeibeamte des Polizeireviers Calw sowie eine Hundeführerin an, teilt die Polizei mit.

Beim Versuch die Wohnung im Gaistal zu betreten, schlug der Mann unvermittelt mit dem Samuraischwert auf die Beamten ein. Einer der Polizisten wurde dabei am Unterarm getroffen und erlitt tiefe, stark blutende Schnittverletzungen. Der 50-Jährige konnte überwältigt und festgenommen werden.

Der Haftbefehl gegen den Beschuldigten ist am Nachmittag erlassen worden, der Mann wurde in eine psychiatrische Einrichtung gebracht.