Fernwärmeleitung aufgebohrt: 79-Jährige an Füßen verbrüht

06. Mai 2020 - 17:21 Uhr

Bei einem Unfall auf einer Baustelle in München ist eine 79 Jahre alte Passantin verletzt worden. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hatten Arbeiter auf der Baustelle im Stadtteil Schwanthalerhöhe am Dienstag versehentlich eine Fernwärmeleitung aufgebohrt, weshalb das etwa 100 Grad heiße Wasser auf den Gehweg spritzte. Dabei wurde eine 79 Jahre alte Passantin an den Füßen verbrüht. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Quelle: DPA