Samsung oder LG? OLED, QLED oder LCD? 55 Zoll oder 65 Zoll?

Fernseher-Kaufberatung: Die besten TV-Angebote zu Weihnachten

© Getty Images/iStockphoto, gkrphoto

15. Dezember 2019 - 11:42 Uhr

Fernseher günstig kaufen? Aber welchen?

Wenn man sich einen neuen Fernseher gönnt und über die technischen Weiterentwicklungen staunt, dann kommt der Wow-Effekt ins Haus. Ein Beispiel: LG hat mit seinen OLED-Fernsehern die Schwarz-Stufen auf ein neues Niveau gehoben, während Farben kaum knalliger sein können als auf Samsungs QLED-TVs. Ähnliches gilt für die Hersteller Philips und Sony.

Ab und zu gibt es Top-Fernseher zu Niedrigpreisen, Kaufen kann sich da wirklich lohnen. RTL erklärt worauf es ankommt.

TV-Technologie: OLED? Was ist das?

OLED-Technik macht es möglich: Der 55 oder 65 Zoll große LG E6 ist keine drei Millimeter dick. Technik und Lautsprecher stecken im Sockel. (ACHTUNG - HANDOUT - Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit dem genannten Text und nur bei volls
OLED-Technik macht es möglich: Der 55 oder 65 Zoll große LG E6 ist keine drei Millimeter dick.
© DPA

OLED-Fernseher gelten seit Jahren als die Könige unter den TVs. Sie liefern besonders tiefes Schwarz sowie zauberhaft reines Weiß. OLED-TVs brillieren mit natürlichen Farben bei schnellem Bildaufbau, der selbst bei schnellen Bewegungen, das Bild nicht stottern lässt. Auch bei vielen Oberklasse-Smartphones ist diese Display-Technologie bereits Standard. Aber was steckt hinter der Scheibe? Statt normaler LEDs verbergen sich dort Kohlenstoffverbindungen. Diese sind wesentlich kleiner als die LED-Leuchten. So können - vereinfacht gesagt - deutlich mehr OLED-Leuchten verbaut werden und das auf wesentlich kleinerem Raum. OLED-TVs sind nämlich in der Regel besonders dünn.

QLED von Samsung: Besser als OLED?

QLED-Fernseher von Samsung
Samsung verspricht für seine QLED-Fernseher mehr Kontrast und ein tieferes Schwarz sowie ein stabiles Bild aus nahezu jedem Blickwinkel. Foto: Andrej Sokolow
© deutsche presse agentur

Aber es muss nicht unbedingt ein OLED-TV sein. Samsungs QLED-Technologie basiert auf einer höher entwickelten LCD-Technik. Die sogenannten Quantum Dots sind winzig kleine Partikel, die Farben besonders brillant darstellen können. Und das sieht man: Wer knallige Farben und hohe Helligkeitswerte haben will, greift zum QLED. Top: Die QLED-TVs sind in der Regel etwas günstiger als ihre OLED-Konkurrenten und die Bildqualität ist trotzdem vergleichbar.

Worauf kommt es beim Fernseherkauf wirklich an?

Es gibt ein paar Punkte, die beim Fernseherkauf zu beachten sind. Dazu gehören vor allem Technologien, die man auf den ersten Blick wahrnimmt. Aber es gibt auch Geheimtipps, an die man in der Regel gar nicht denkt.

Wie groß soll der Fernseher sein?
Im Wohnzimmer sind 55 Zoll der aktuelle Standard. Ab 2,5 Meter Abstand kann man Filme in 4K besonders gut genießen. Aber Fernseher mit 65-Zoll-Bildfläche sind auch angesagt: Achten Sie unbedingt darauf, dass Sie genug Abstand haben (etwa 3 bis 4,2 Meter), sonst sehen Sie die Pixel zu deutlich.

Technologie: QLED oder OLED?
Unter dem Strich nehmen sich die beiden Technologien nicht viel. OLED-TVs punkten mit etwas tieferem Schwarz und klarerem Weiß, die Kontraste sind etwas höher und die Bauweise dünner. Dafür verfügen QLED-Fernseher in der Regel über die schöneren Farben und sie sind oft günstiger sowie sparsamer. Keine Frage: Die alte LCD-Technologie ist am Ende. Investieren Sie lieber etwas mehr Geld und kaufen Sie gleich ein QLED- oder OLED-Gerät. Davon haben Sie mehr und die Fernseher verlieren nicht so schnell an Wert.

Flüssiges Bild: 60, 100 oder 120 Hertz?
Ganz vereinfacht erklärt: Die Einheit Hertz steht für die Frequenz der gezeigten Bilder auf dem Fernseher. Ein 60-Hertz-Fernseher kann 60 Bilder pro Sekunde zeigen. Generell gilt: Je mehr umso besser. Das sieht man bei Fussballspielen besonders gut, wenn der Ball sich schnell bewegt. 60-Hertz-Fernseher kommen oft nicht hinterher und zeigen den Ball abgehackt. Achten Sie beim Kauf, dass der Fernseher 120 Hertz hat. Höhere Werte sind oft Halbwahrheiten, also synthetisch gemessene Hertz-Zahlen, die den Käufer locken sollen.

Für Zocker: Hoher Input-Lag?
Konsolenspieler müssen auf einen niedrigen Input-Lag achten. Was das ist? Wenn die Konsole das Bild an den Fernseher sendet, vergeht etwas Zeit. So ist das Bild Sekundenbruchteile später auf dem Fernseher. Das fühlt sich beim Zocken komisch an und ist bei Multiplayer-Spielen besonders nervig, weil man Gegner oft zu spät sieht. Informationen über den Input-Lag findet man selten auf den Produktdatenblättern, schauen Sie sich lieber im Internet um. Viele QLED-Fernseher von Samsung haben einen besonders kleinen Input-Lag.

Tolle Zusatzfunktionen:
Manche Fernseher verfügen über praktische Funktionen. Die Ambilight-Serie von Philips bietet Leuchten am Hinterrahmen, die sich an das gezeigte Bild automatisch anpassen. Bei Samsungs Q-Serie gibt es einen Kabelbaum, wo sich alle HDMI-Stecker befinden. So hat man kein Problem mehr mit hässlichen HDMI-Kabeln, die aus dem Fernseher baumeln.

Gute TV-Angebote von verschiedenen Online-Händlern!

Hier finden Sie regelmäßig aktualisierte TV-Angebote. Die RTL-Redaktion ist ständig auf der Suche nach den besten Deals für Sie!

Samsung GQ65Q64RGTXZG: 65-Zoll-TV günstiger als sonst!

Samsung TV
Top-Modell von Samsung mit Preisnachlass!
© eBay

Fast wie im Kino: Der Samsung GQ65Q64RGTXZG* bietet auf seiner riesigen 65-Zoll-Bildfläche dynamische Farben und eine 120-Hertz-Bildwiederholrate. Klar, der Preis von 1.049 Euro ist happig, aber der Fernseher ist aktuell immerhin fast 90 Euro günstiger als der Vergleichspreis.

  • Technologie: QLED, HDR 10+
  • Auflösung: 4K (2160p)
  • Bildwiederholrate: 120 Hertz
  • Diagonale: 65 Zoll
  • Angebotspreis: 1.049 Euro

Zum Angebot: Samsung GQ65Q64RGTXZG jetzt bei eBay ansehen*

Philips Ambilight 55OLED754/12: 55 Zöller im Angebot!

Amazon-Angebote: Der Philips Ambilight 55PUS6814/12 ist 120 Euro günstiger als sonst!
Amazon-Angebote: Der Philips Ambilight 55PUS6814/12 ist 120 Euro günstiger als sonst!
© Amazon Philips

Dieser 55-Zoll-OLED-Fernseher* ist zwar deutlich teurer, er bietet aber dank der OLED-Technologie ein spürbar besseres Bild mit sattem Schwarz und knalligen Farben. Wer sich einen Top-Fernseher aus der Oberklasse gönnen möchte, findet hier einen ordentlichen Deal. Amazon verlangt 1.399 Euro für das Gerät, das ist der aktuell günstigste Preis im Internet. Kein Amazon-Kunde? Auch bei Otto* bekommen Sie den Fernseher zu diesem Preis. Sie sparen gegenüber der UVP 500 Euro!

  • UltraHD-4K-Auflösung (3.840 x 2.160)
  • Philips Ambilight
  • 55 Zoll
  • HDR10, HDR HLG, Dolby Vision, HDR10+
  • Angebotspreis: 1.399 Euro

Zum Angebot: Philips Ambilight 55OLED754/12 bei Amazon ansehen*

Zum Angebot: Philips Ambilight 55OLED754/12 bei Otto ansehen*

Fire TV Cube: Fernseher smart machen

Amazon Cube
Fire-TV-Cube für 90 Euro bei Amazon.
© Amazon

Den bekannten Fire-TV-Cube von Amazon bekommen für 119,99 Euro. Mit dem Gerät können Sie Ihre alte Kiste richtig smart machen: Fire TV Cube erlaubt nämlich schnelles und flüssiges Streaming Ihrer Filme und Fernsehsendungen. Außerdem lässt sich das TV-Programm per Sprachsteuerung bedienen (Alexa) - gilt auch für andere Smart-Home-Geräte, wie die Zimmerbeleuchtung. 

  • Zugriff auf 4K-Inhalte
  • Sprachsteuerung
  • Viele Apps
  • Günstiger als neuer Fernseher

» Zum Angebot: Fire TV Cube bei Amazon ansehen*

Weihnachtsgeschenke online bestellen: Hier werden Sie fündig!

Kein passendes Produkt als Weihnachtsgeschenk für Sie dabei? Kein Problem! An dieser Stelle geben wir Ihnen weitere Shopping-Inspirationen fürs Fest. Shops wie Amazon, Otto, eBay und Co. haben tolle Übersichtsseiten mit vielen Geschenkideen für Ihre Lieben. Aber Achtung: Lassen Sie sich mit der Bestellung von Weihnachtsgeschenken übers Internet nicht zu viel Zeit, denn bei Standardversand ist nur noch bis zum 20. Dezember sichergestellt, dass Ihre bestellten Pakete auch rechtzeitig zu Heiligabend ankommen. Viel Spaß beim Stöbern!

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.