Fernbus-Boom hält an

14. Februar 2016 - 19:04 Uhr

Der Boom der innerdeutschen Fernbus-Reisen hält weiter an. Wie die 'Welt am Sonntag' berichtete, liegen noch rund 60 Anträge auf Genehmigung neuer Routen bei den zuständigen Behörden. Anfang August hatte der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer die Zahl der Verbindungen in Deutschland auf bereits 160 beziffert. Im Herbst 2012, vor der Marktöffnung, waren es lediglich 44 gewesen. Wie die 'Welt am Sonntag' weiter berichtete, ermittelte das Wirtschaftsforschungsinstitut Iges zum Stand August 2013 bei den Fernbussen 3.742 wöchentliche Fahrtenpaare, also Hin- und Rückfahrt zwischen zwei Städten, in Deutschland. Im April seien es erst 3.200, im September des vergangenen Jahres bloß 2.831 gewesen.

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) begrüßte die Entwicklung: "Der Fernbusmarkt entwickelt sich rasant." Ramsauer bezeichnete die Liberalisierung dieses Verkehrssektors als "großen Erfolg". Die Marktfreigabe verleihe "Deutschland einen kräftigen Mobilitätsschub".