Geld und Nerven sparen

Fehlkäufe vermeiden: Mit diesen Shopping-Tipps funktioniert's!

Fehlkäufe haben wir alle im Schrank und die können mitunter richtig teuer sein. Aber mit einfachen Tricks kann man Fehlkäufe auch vermeiden.
© iStockphoto

23. Mai 2020 - 12:16 Uhr

Fehlkäufe passieren allen mal

Jeder noch so modebewusste Mensch hat Fehlkäufe im Schrank. Sogar die, die beruflich mit Mode zu tun haben. Selbst Stylistinnen, Designerinnen und Modemanagerinnen greifen auch gerne mal daneben. Wir haben Tipps, wie Sie zukünftig Fehlkäufe vermeiden.

Doch wie kann das passieren?

Wir alle haben ein Bild von uns selbst, auch auf die Mode bezogen. Wir sehen uns als Typ, egal ob klassisch, alternativ, sportlich oder elegant. Dennoch greifen wir manchmal zu den falschen Teilen, die nicht unserem Typ oder später zuhause nciht mehr unserem Geschmack entsprechen. 

Fehlkäufe vermeiden - mit diesen Tipps

  1. Die größten Einflüsse auf Fehlkäufe sind die verschiedensten Trends. Denken Sie daran: Nicht jeder Trend ist es wert, ihn gleich zu befolgen, denn nicht jedem steht alles.
  2. Ein zweiter Fehler ist, im Urlaub etwas zu kaufen. Das günstige, niedliche und bunte Kleid, was am Urlaubsort noch angesagt war, kann zuhause angekommen schnell deplatziert und albern wirken.
  3. Ein weiterer Fehler ist es, dem Stil einer Bekannten oder Freundin nachzueifern. Es ist zwar bekannt, dass Freundinnen oft einen sehr ähnlichen Geschmack haben, aber eine Kopie sollte man nie sein. Versuchen Sie, Ihren eigenen Stil weiter zu entwickeln.
  4. Viele greifen beim Kauf auch zur falschen Größe. Oft gehörte Ausreden sind "Ich nehme noch weiter ab" oder einfach, dass die richtige Größe schon vergriffen ist. In beiden Fällen werden Sie das Kleidungsstück niemals tragen. Sollten Sie tatsächlich weiter abnehmen wollen, belohnen Sie sich lieber mit einem schönen Stück, wenn Sie Ihr Ziel erreicht haben. Bis dahin hat die Saison meist gewechselt und es gibt schöne, neue Mode.
  5. Sieht ein Kleidungsstück gut aus, passt zu Ihnen und ist genau das, was sie gesucht haben, aber schnürt oder reibt trotzdem irgendwie, ist unbequem und unbeweglich oder aus kratziger Wolle, dann lassen Sie besser die Finger davon.
  6. Bleiben Sie ihrem Typ treu, egal, was passiert. Haben Sie Ihren Stil gefunden, bleiben Sie auch dabei. So greifen Sie beim Shoppen immer seltener daneben. Denken Sie daran: Eine Frau, die gerne Poloshirts und Trenchcoat trägt, braucht kein T-Shirt mit Comicfigur. Und eine sportliche Frau hat keine Verwendung für einen Seidenrock. Was entspricht ihrem Typ? Romantisch-feminin? Lässig und sportlich? Nehmen Sie Ihren Lebensstil, Kleiderschrank und Ihre Einrichtung unter die Lupe und schon haben Sie Ihren Typ definiert. Wenn Sie wissen, was zu Ihnen passt, wissen Sie auch, was ihrem Typ nicht entspricht. Letzteres ist nicht weniger wichtig, wenn es um 'Stiltreue' geht.

Wer diese Tipps befolgt, spart Geld und Nerven, indem er sich nicht mit ungeliebten Kleidungsstücken belastet.