"Monstersturm" rast auf Florida zu

Fegt Hurrikan "Dorian" Trumps Golfclubs weg?

30. August 2019 - 15:39 Uhr

Donald Trump sagte Polen-Reise ab

Als "Monstersturm" hat Donald Trump den herannahenden Hurrikan "Dorian" bezeichnet und seine Landsleute eindringlich gewarnt. Sogar eine geplante Polen-Reise sagte der US-Präsident vorsorglich ab. Ein Blick auf die Landkarte Floridas zeigt, was Trump (auch) so große Sorgen bereiten könnte: Seine drei Golfclubs in Florida liegen genau in der Zone, in der "Dorian" mit voller Wucht auf Land treffen soll.

"Dorian" könnte Winde von über 200 km/h mit sich bringen

Donald Trump bei einer Runde Golf in Florida
Golfspielen gehört zu Donald Trumps liebsten Hobbys. Ob er nach dem Hurrikan in seinen Florida-Clubs noch so unbeschwert den Schläger schwingen kann?
© imago/ZUMA Press, SpotOn

Weltweit 19 Golfplätze listet "Trump Golf" auf seiner Website in Hochglanzoptik; gleich drei davon liegen im Sunshine State Florida: "West Palm Beach", "Jupiter" und nicht zuletzt der "Trump National Doral"-Club, den Trump sogar als Ort für den nächsten G7-Gipfel ins Gespräch brachte. Doch in den Edelresorts dürfte die Sorge angesichts des aufziehenden Sturms groß sein, glaubt RTL-Wetterexperte Christian Häckl. Denn "Dorian" könnte sich zu einem Hurrikan der Kategorie vier entwickeln (die höchste ist fünf) – mit zerstörerischen Winden von mehr als 200 km/h.

RTL-Wetterexperte Christian Häckl: Schäden an Trump-Resorts sind wahrscheinlich

"Hotelkomplexe aus Stahl und Beton dürften dem Hurrikan zwar standhalten", sagt Christian Häckl mit Blick auf die Trump-Hotels, die an die Golfplätze angedockt sind. Dass die Plätze und kleine Gebäude aber Schäden davontragen, sei sehr wahrscheinlich. "Wenn dort 200 Liter Regen pro Quadratmeter mit Orkanböen niedergehen, kann das nicht ohne Folgen bleiben", erklärt Häckl. "Dorian" könne Palmen niedermähen und die Greens beschädigen. Für eine genaue Prognose, wo genau "Dorian" auf Land trifft und welche Stärke der Hurrikan dann hat, sei es aber noch zu früh.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Überstehen Trumps Golfresorts den Hurrikan?

Zwei von drei Trump-Golfresorts in Florida liegen in der Nähe von Palm Beach
Zwei von Trumps drei Golfresorts in Florida liegen in der Nähe von Palm Beach: das "West Palm Beach" und das "Jupiter".
© RTL Interactive, Google Maps

Am wichtigsten sei es jetzt, für die Sicherheit der Menschen in der Schneise des Wirbelsturms zu sorgen, sagte Trump am Donnerstag im Weißen Haus. Damit meint er zwangsläufig auch Gäste und Angestellte seiner Golfclubs, denn ob die Resorts Anfang kommender Woche noch so aussehen wie derzeit, ist völlig unklar.

"Es sieht so aus, als wenn es ein absolutes Monster sein kann", sagte Trump über den aufziehenden Sturm. Ein Monster, das selbst er, der sich zwischen Mauerbau und Weltrettung so ziemlich alles zutraut, nicht besiegen kann.