Fegebank macht Krisenmanagement im Spazierengehen

Katharina Fegebank (Grünen)auf einem Pressetermin. Foto: Markus Scholz/dpa/Archivbild
© deutsche presse agentur

25. März 2020 - 13:10 Uhr

Hamburgs Zweite Bürgermeisterin Katharina Fegebank (Grüne) betreibt das Krisenmanagement in Corona-Zeiten auch schon mal beim Spazierengehen. "Ich war vier oder fünf Stunden mit dem Kinderwagen in der Stadt unterwegs (...) und habe dabei das Corona-Krisenmanagement telefonisch erledigt", erzählte die Mutter von anderthalbjährigen Zwillingen der Wochenzeitung "Die Zeit". Gesprochen habe sie dabei mit dem Ersten Bürgermeister, dem Finanzsenator, dem Wirtschaftssenator und dem Chef des Universitätsklinikums. "Immer mit den Kopfhörern im Ohr. Immer mit dem nötigen Abstand zu anderen Menschen", versicherte die Wissenschaftsenatorin, die - soweit möglich - aus dem Homeoffice arbeitet und sich die Kinderbetreuung mit ihrem Mann teilt. "Jeden Tag klären wir, wer die wichtigeren Präsenztermine hat."

Quelle: DPA