FDP will vorzeitige Steuerentlastung

12. Februar 2016 - 17:14 Uhr

Die Liberalen wollen nach einem Bericht der 'Bild'-Zeitung die für 2013 geplante Entlastung offenbar vorziehen. Wie das Blatt unter Berufung auf hochrangige FDP-Kreise meldet, soll auf dem Koalitionsgipfel am Sonntag über eine Senkung des Solidaritätszuschlags bereits zum 1. Januar 2012 verhandelt werden. Danach solle ein erster Entlastungsschritt von bis zu vier Milliarden Euro schon zum Jahreswechsel erfolgen. Das könnte sowohl durch einen höheren Freibetrag wie auch eine Senkung des Satzes von derzeit 5,5 Prozent geschehen, hieß es.

Von diesem Schritt machten die Liberalen offenbar ihre Zustimmung zu anderen strittigen Fragen abhängig. Ohne grünes Licht für eine Entlastung 2012 wolle die FDP Mehrausgaben beispielsweise für Infrastruktur ablehnen, schreibt die Zeitung weiter.