"Wir Freie Demokraten wollen mehr parlamentarische Demokratie"

Stark-Watzinger neue Chefin der Hessen-FDP

Bettina Stark-Watzinger bei ihrer Rede auf dem FDP-Landesparteitag in Willingen.
Bettina Stark-Watzinger bei ihrer Rede auf dem FDP-Landesparteitag in Willingen.
© dpa, Swen Pförtner, spf hjb

30. März 2021 - 11:07 Uhr

Machtwechsel bei den Liberalen

Der Parteitag der FDP wurde wegen der Corona-Krise mehrfach verschoben. Lange schon war Bettina Stark-Watzinger für die neue Partei-Spitze vorgesehen. Daher fühlte sie sich manchmal "wie der Prinz Charles der FDP". Nun fand der Parteitag weitgehend digital statt – und Stark-Watzinger wurde mit großer Mehrheit gewählt.

Vorgänger Ruppert war sieben Jahre im Amt

Bettina Stark-Watzinger ist neue Landesvorsitzende der hessischen FDP. Die 52 Jahre alte Volkswirtin aus Bad Soden im Taunus wurde auf dem Parteitag der Liberalen im nordhessischen Willingen großer Mehrheit gewählt. Sie erhielt 242 Ja-Stimmen bei 14 Gegenstimmen und 8 Enthaltungen.

Die Bundestagsabgeordnete und bisherige stellvertretende Landesvorsitzende ist Nachfolgerin von Stefan Ruppert, der nach sieben Jahren an der Spitze der hessischen FDP nicht mehr zur Wahl angetreten war.

VIDEO: So will Stark-Watzinger die FDP für Wähler attraktiver machen

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Kritik an Merkels Corona-Politik

"Wir Freie Demokraten wollen mehr parlamentarische Demokratie in der Pandemie wagen. Wichtige Entscheidungen gehören in die Herzkammer der Demokratie", sagte Stark-Watzinger in ihrer Bewerbungsrede, die Besprechung der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidenten dürfe nicht zur Hauptinstanz der politischen Willensbildung in Deutschland werden. Die aktuelle Corona-Politik in Bund und Land kritisierte die Politikerin als eine "Kombination aus Entscheidungsschwäche, organisierter Verantwortungslosigkeit und überbordender Bürokratie".

VIDEO-TIPP: Hessens FDP-Fraktionschef Rock kritisiert Corona-Politik der Landesregierung

Eines der Kernthemen der neuen FDP-Landesvorsitzende sei eine starke Wirtschaft. Thema des Leitantrags, der auf dem Parteitag verabschiedet wurde, ist ein starker Finanzplatz Frankfurt als Grundvoraussetzung für eine starke Volkswirtschaft.

Hybrider Parteitag

27.03.2021, Hessen, Willingen: Bettina Stark-Watzinger, neu gewählte Landesvorsitzende der FDP, steht nach ihrer Wahl mit Blumen beim digitalen Parteitag der FDP Hessen. Foto: Swen Pförtner/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Weitgehend digitaler Parteitag: Vor Ort in Willingen konnten nur wenige FDP-Mitglieder zur Wahl gratulieren..
© dpa, Swen Pförtner, spf hjb

Der Parteitag fand am Samstag als digitale Veranstaltung statt. Am Sonntag ist eine Präsenzveranstaltung unter strengen Corona-Regeln geplant. "Mit diesem Hybrid-Modell tragen wir sowohl dem Gesundheitsschutz als auch der Aufrechterhaltung des demokratischen Lebens Rechnung", hatte FDP-Generalsekretär Moritz Promny gesagt.

Quelle: DPA

VIDEO: "Ich würde mich gerne beamen können" - Stark-Watzinger im RTL Hessen-Fragebogen