Gemeiner Protest

Wie Valencia-Spieler ihren Trainer einfach im Stich lassen

© Action Images via Reuters, TONY O'BRIEN, DY

20. September 2019 - 16:16 Uhr

Eigentlich muss bei Pressekonferenzen vor Champions-League-Spielen immer auch mindestens ein Spieler anwesend sein. Valencia-Trainer Albert Celades aber saß vor dem Spiel beim FC Chelsea ganz allein da. Offenbar weigerten sich seine Spieler geschlossen - aus Protest!

Das ist der Grund

Wie Medien übereinstimmend berichten, weigerten sich die Spieler, weil der Club sich von Celades' extrem beliebten Vorgänger Marcelino Garcia getrennt hatte. Ziemlich unangenehm für den Neuen. "Selbstverständlich ist das keine ideale Situation, aber das ist die Entscheidung der Spieler", sagte Celades. "Mehr kann ich dazu nicht sagen. Ich kann nichts dagegen machen." Die Profis hatten bereits nach dem 2:5 in der Liga bei Meister FC Barcelona Interviews mit den Medien verweigert. Der Haussegen hängt schief in Valencia...