Zitter-Remis gegen Stuttgart

Schalke baut Sieglos-Serie aus

© Neundorf/Kirchner-Media/pool

30. Oktober 2020 - 22:30 Uhr

FC Schalke 04 - VfB Stuttgart 1:1 (1:0)

Der FC Schalke 04 kann einfach nicht gewinnen. Die Königsblauen verpassten auch am 6. Spieltag der Bundesliga gegen den VfB Stuttgart einen Sieg. Die Partie in Gelsenkirchen endete 1:1 (1:0). Die Gastgeber gingen zwar in der ersten Halbzeit in Führung, doch den Schwaben gelang nach dem Seitenwechsel der verdiente Ausgleich per Handelfmeter. Der VfB vergab zudem mehrere Chancen zur Führung. Schalke steht mit zwei Punkte weiter auf Rang 17 der Tabelle. Das Team von Trainer Manuel Baum hat seit Januar in der Bundesliga nicht mehr gewonnen, insgesamt 22 Partien in Serie.

Tore: 1:0 Thiaw (30.), 1:1 Gonzales (56./HE)

Nur Tasmania Berlin war schlechter

22 Spiele ohne Dreier in der Bundesliga - nur die Rekordverlierer von Tasmania Berlin waren vor 55 Jahren noch länger erfolglos (31). Zudem legten die Gelsenkirchener ihren schlechtesten Saisonstart seit 1967 hin.

Der 19-jährige Malick Thiaw, der Jüngste im Team, brachte die Schalker mit einem Kopfball in Führung (30.). Dieses Gefühl hatte Königsblau zuletzt am 14. Juni beim 1:1 gegen Bayer Leverkusen erlebt. "Davon habe ich als Kind geträumt. Aber wir sind trotzdem enttäuscht", sagte Thiaw bei DAZN. "Wir waren in der zweiten Halbzeit nicht konsequent. Wir bleiben optimistisch und blicken nach vorne." Nicolas Gonzalez glich für den Aufsteiger per Handelfmeter nach Videobeweis aus (56.). Der Ball war Schalkes Abwehrchef Salif Sane an den ausgestreckten Arm gesprungen.

Der neue Trainer Manuel Baum hat damit auch nach vier Spielen noch nicht den Absturz stoppen können. Zwei Punkte und 2:9 Tore stehen in seiner mageren Zwischenbilanz. Immerhin durfte sich der Ex-Augsburger das 1:0 ans Revers heften: Anders als sein gefeuerter Vorgänger David Wagner setzt der U20-Nationaltrainer in der Krise auf die Jugend und machte Abwehrtalent Thiaw zum Stammspieler.