Vor Duell mit Werder Bremen

Calli-Ansage an Krisen-Schalke: "Sonst kriegst du einen vor die Fresse"

25. September 2020 - 21:38 Uhr

Calli weiß, wie es geht

Erst ein Bundesliga-Spieltag ist vorüber, und beim FC Schalke brennt es schon lichterloh. Trainer David Wagner kämpft nach der 0:8-Klatsche im ersten Saisonspiel bei den Bayern um seinen Job. Ein zumindest kleiner Aufwärtstrend nach der Katastrophen-Rückrunde im vergangenen Jahr? Fehlanzeige! Reiner Calmund weiß, was Schalke jetzt machen muss, um am Samstag (ab 18.30 Uhr im Live-Ticker bei RTL.de) gegen Werder Bremen wieder in die Spur zu finden.

Calli-Tacheles im Podcast "Messi & Ronaldo XXL"

"Das wird ein absolutes Schlagerspiel", sagt die Manager-Legende in der neuen Folge des Podcasts "Messi & Ronaldo XXL". Calmund-Tacheles: "Das Spiel hat vorentscheidenden Charakter. Schon am zweiten Spieltag. Wenn du jetzt die zweite Backpfeife kriegst, kriegst du schon ein bisschen Dünnschiss. Da muss man zusammenrücken, zusammenhalten. Der Trainer muss eine Taktik finden, die die Mannschaft auch spielen kann."

Mentalität ist gefragt. "Da kannst du nicht hinkommen und sagen: Hopsasa, eins, zwei, drei, wir machen Eiskunstlauf. Da kriegst du einen vor die Fresse, da passt dir kein Hut mehr. Jetzt muss der gesamte Club eine Art Korpsgeist entwickeln, nur dann kann Schalke in der Bundesliga bestehen."

MUNICH, GERMANY - SEPTEMBER 18: David Wagner, head coach of  Schalke looks on after the Bundesliga match between FC Bayern Muenchen and FC Schalke 04 at Allianz Arena on September 18, 2020 in Munich, Germany. (Photo by Alexander Hassenstein/Bongarts/
Wirkte zuletzt ratlos: Schalke-Trainer David Wagner.
© Bongarts/Getty Images, Bongarts, AH / AH

David Wagner gibt sich kämpferisch

Trainer Wagner denkt trotz der beispiellosen Knappen-Negativserie von 17 Spielen ohne Sieg nicht an einen Rücktritt. "Keine Frage, es ist wahnsinnig schwer. Aber die Überzeugung, dass es zu drehen ist, mit dem morgigen Spiel als Startpunkt, ist zu 100 Prozent da", sagt der 48-Jährige. "Ich bin total kämpferisch."

"All das, was auf uns eingeprasselt ist, ist zum großen Teil gerechtfertigt", sagt Wagner. "Wir müssen nun alle Häme und Kritik nehmen, daraus Energie erzeugen und die gegen Bremen rauslassen."

Für Unruhe sorgt beim FC Schalke ein Coronafall in der Mannschaft. Hier ist, was wir wissen.