Liverpool gewinnt Spitzenspiel

Klopp erteilt Arsenal eine Lektion

© REUTERS, PHIL NOBLE, DY

26. August 2019 - 11:04 Uhr

Makellose Bilanz

Der FC Liverpool mit Teammanager Jürgen Klopp hat in der englischen Premier League das Spitzenspiel gewonnen und die Tabellenführung verteidigt. Die Reds besiegten den FC Arsenal 3:1 (1:0) und haben nach drei Spieltagen eine makellose Bilanz von neun Punkten. 2014er-Weltmeister Mesut Özil, der vor gut drei Wochen in London Opfer eines bewaffneten Raubüberfalls geworden war, stand bei den Gästen erneut nicht im Kader.

Salah schnürt Doppelpack

Der frühere Schalker Joel Matip (41.) köpfte Liverpool nach einer Ecke in Führung - Nationalkeeper Bernd Leno war im Arsenal-Tor ohne Chance. Nach dem Seitenwechsel erhöhte der ägyptische Topstürmer Mohamed Salah (49.) per Foulelfmeter und legte mit einem sehenswerten Sololauf mit eiskaltem Abschluss nach (59.). Lucas Torreira (85.) gelang nur noch der Ehrentreffer.

Für Arsenal, das nun bereits seit neun Pflichtspielen auf einen Sieg gegen Liverpool wartet und die erste Saisonpleite kassierte, debütierte Rekordtransfer Nicolas Pepe (80 Millionen Euro) in der Startelf. In den ersten beiden Partien war der Ivorer von Teammanager Unai Emery jeweils eingewechselt worden.

Erster Sieg für Chelsea

Der englische Rekordmeister Manchester United hat hingegen die erste Niederlage kassiert. Die Mannschaft von Teammanager Ole Gunnar Solskjaer verlor gegen Crystal Palace überraschend 1:2 (0:1). Mit vier Punkten rutschten die Red Devils auf Platz fünf ab.

Teammanager Frank Lampard hatte zuvor mit Europa-League-Sieger FC Chelsea den lang ersehnten ersten Pflichtspielsieg gefeiert. Der 41-Jährige siegte mit den Blues bei Aufsteiger Norwich City mit Teammanager Daniel Farke 3:2 (2:2).