Van Dijk muss nach Derby gegen Everton unters Messer

Klopp nach VAR-Panne und Brutalo-Foul stinksauer

Jürgen Klopp - "not amused"
© picture alliance

18. Oktober 2020 - 22:17 Uhr

Jürgen Klopp nach Derby bedient

Siegtor geklaut, Abwehrchef schwer verletzt: Jürgen Klopp war nach dem 2:2 des FC Liverpool im Merseyside-Derby gegen den FC Everton stinksauer.

FC Liverpool: Ein Tag zum Vergessen

Jürgen Klopp musste erstmal kurz durchschnaufen, als ihm ein Reporter erzählte, dass sein FC Liverpool eigentlich hätte gewinnen müssen. Er brachte nur ein kurzes "Okay" über die Lippen. Vor dem vermeintlichen 3:2-Siegtor durch Jordan Henderson in der Nachspielzeit lag kein Abseits vor. Nicht der einzige Stimmungskiller. Schon in der Anfangsphase musste Klopps Abwehrboss Virgil van Dijk schwer verletzt runter.

Auf der Pressekonferenz  raunte Klopp: "Seitdem hatte ich zehn Interviews und jeder sagte mir, dass es kein Abseits war. Das hebt meine Laune nicht." Tatsächlich war mit bloßem Auge nicht erkennbar, dass Sadio Mane beim Zuspiel von Thiago im Abseits stand, bevor er auf Henderson ablegte. Auch nach Ansicht der Videobilder sah alles nach einem regulären Tor aus.

Folglich war man beim FC Liverpool bedient. "Die biegen die Linie manchmal, damit es Abseits wird. Keine Ahnung wie die das machen", sagte Henderson scherzhaft bei BT Sport. Weniger zu Späßen aufgelegt war sein Vorgesetzter. "Ich bin ein echter Befürworter des VAR, aber dann würde man erwarten, dass man besonders bei Abseits die richtige Entscheidung trifft", so Klopp. Dass er so gereizt war, war verständlich, die Szene war nur der Höhepunkt einer besonders für ihn dramatischen Partie.

Van Dijk auf unbestimmte Zeit raus

Klopp hatte van Dijk früh verloren, in der 5. Minute war der Niederländer böse von Evertons Torwart Jordan Pickford umgetreten worden. "Ich will nicht sagen, dass Pickford es tun wollte, aber das ist kein Zweikampf, den ein Torwart im Strafraum so führen kann", sagte Klopp. Die Entscheidung im Spiel: Kein Foul, weil Abseits - und der VAR griff nicht ein.

Wie die Reds am Sonntagnachmittag mitteilten, wird van Dijk wegen einer nicht näher erläuterten Bänderverletzung am Knie operiert und fällt auf unbestimmte Zeit aus.

Auch Mittelfeld-Zauberer Thiago, den Evertons Richarlison kurz vor Schluss übel von den Beinen geholt und dafür Rot gesehen hatte, deutete eine Verletzung an. Für Klopp ein Tag zum Vergessen, obwohl er mit der Vorstellung seiner Mannschaft eigentlich zufrieden war nach der 2:7-Schmach gegen Aston Villa vor der Länderspielpause.

RTL.de/sid