Süße Bären-Geschichte gegen Hass und Gewalt

FC Brügge veröffentlicht kostenloses Online-Kinderbuch

"The Bear and his Scarf" – Kinderbuch des FC Brügge
© FC Brügge

04. März 2020 - 20:14 Uhr

"Der Bär und sein Schal"

Mitten in der Debatte über den Umgang mit Hass und Rassismus in den europäischen Fußballstadien hat der belgische Tabellenführer FC Brügge einen neuen Ansatz gewählt, um sich Gewalt, Rassismus und Hass entgegenzustellen. Das Buch "The Bear and his Scarf" (Der Bär und sein Schal) erzählt die Geschichte eines Bären-Papas, der mit seinem Jungen zum ersten Mal ein Fußballspiel seines Lieblingsclubs FC Brügge anschauen möchte und auf dem Weg dorthin viel über Zusammenhalt und Toleranz lernt.

"Mehr als eine schöne Geschichte"

"Das Buch ist eine Geschichte über Respekt", erklärt Brügge-Präsident Bart Verheaghe. "Nicht nur Kinder, auch die Erwachsenen sollen so die Werte des Clubs vermittelt bekommen. Besonders in Zeiten wie diesen, wo der Fußball mit allerhand Ärgernissen zu kämpfen hat. Es ist ja kein Geheimnis, dass die Fußballwelt diverse Probleme in diesem Bereich hat, uns erschien es daher Ideal, mit einem Kinderbuch ein klares Statement gegen all diese Missstände zu setzen."

Die beiden Bären – der Bär ist das Maskottchen des Vereins – treffen auf ihrem Weg vom Wald zum Stadion viele verschiedene Tiere, die alle Fans andererClubs sind. Dabei wurden die Tiere nicht zufällig gewählt, sondern sind zumeist die Maskottchen gegnerischer Vereine, teilte der FC Brügge mit. Am Anfang fremdeln die Tiere miteinander, doch Papa-Bär lernt auch dank seines Sprösslings, dass alle etwas gemeinsam haben: Sie lieben Fußball und das macht sie alle zu Unterstützern derselben Sache, unabhängig von Farben, Vorlieben und Vorurteilen.

"Wollen daran erinnern, was Vereinsliebe wirklich bedeutet"

"Die Liebe zum Fußball und die Vereinsfarben werden von Generation zu Generation weitergegeben", sagt Bob Madou, Kommunikationsmanager beim FC Brügge. "Wir wollen dass die Eltern diese Geschichte ihren Kindern vorlesen und sich dabei erinnern, was Vereinliebe wirklich bedeutet. Dass andere Teams zwar Konkurrenten, aber keine Feinde sind. Wir wollen Respekt zwischen den Teams und deren Anhängern, egal welchen Farben sie angehören. Es ist ein klares Zeichen gegen Hooligans und Rassisten", stellt Madou klar.

Der Verein verteilte bereits 5.000 Bücher an seine Fans. Außerdem ist das Buch auf thebearandhisscarf.com kostenlos zu lesen, jedoch mit einem Wermutstropfen. Die Geschichte ist nur auf Englisch, Flämisch und Französisch verfasst.