Fans zeigen Wut über Fensehgeld-Verteilung

Hey, Kalle Langstrumpf! Bayern-Boss Rummenigge auf Protestplakaten

Karl-Heinz Rummenigge wird von den Fans auf Plakaten verspottet.
© twitter / Jonas Austermann

27. November 2020 - 11:46 Uhr

Plakate hängen in München

Karl-Heinz Rummenigge macht sich die Welt, wie es ihm gefällt – so zumindest scheinen es einige wütende Fußball-Fans zu sehen. Mit einer Protest-Aktion in Form von Plakaten in der bayerischen Hauptstadt zeigt eine bisher unbekannte Gruppe ihren Unmut über die Verteilung der Fernsehgelder in der Bundesliga. Auf den Plakaten ist der Bayern-Boss zu sehen. Verkleidet als Pippi Langstrumpf.

Fernsehgeld-Verteilung wie es ihm gefällt

Rummenigge trägt auf den Bildern die bekannten roten Zöpfe der Figur aus den Kinderbüchern von Astrid Lindgren. Darüber steht die Zeile "Ich verteil das Fernsehgeld, wie es mir gefällt".

Fans wollen "deutlich gleichmäßigere" Verteilung

Noch ist die Urheberschaft der Plakate nicht bekannt. Die Gruppierung "Südkurve München" veröffentlichte allerdings auf ihrer Internetseite eine "Stellungnahme der Fanszenen Deutschlands zur zukünftigen Verteilung der TV-Gelder". Darin wird "eine deutlich gleichmäßigere" Distribution der Erlöse angemahnt.

Die Bayern mit Vorstandschef Rummenigge an der Spitze lehnen wie das Gros der anderen Bundesligisten eine Reform des Verteilungsschlüssels ab. Der deutsche Rekordmeister kassiert seit Jahren den größten Anteil aus dem TV-Topf.

RTL.de/SID