Hinspiel des Champions-League-Achtelfinales

Bayern nach Gnabry-Doppelpack mit einem Bein im Viertelfinale

32A0B2003F13A3C1.jpg
© AP, Frank Augstein, TS

26. Februar 2020 - 10:53 Uhr

FC Chelsea - FC Bayern 0:3 (0:0)

Der FC Bayern hat das Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League beim FC Chelsea 3:0 gewonnen. Damit stieß der deutsche Meister die Tür zum Viertelfinale der Königsklasse ganz weit auf. Beim Rückspiel in München müsste der Londoner Club mindestens vier Tore schießen, um das Team von Trainer Hansi Flick noch auszuschalten. Für Chelsea bedeutete die CL-Pleite die höchste Europapokal-Heimniederlage der Vereinsgeschichte.

Tore: 0:1 Gnabry (51.), 0:2 Gnabry (54.), 0:3 Lewandowski (76.)
Rot: Marcos Alonso (83.) Tätlichkeit gegen Lewandowski

Münchner kommen mit viel Schwung aus der Pause

In Durchgang 1 waren die Münchner in London an der Stamford Bridge die überlegene Mannschaft. Die beste Möglichkeit zur Führung vergab Thomas Müller (35.). Nach einer Flanke von Serge Gnabry traf der 30-Jährige mit einem Kopfball aus zentraler Position nur die Latte. Auf der Gegenseite reagierte Manuel Neuer (43.) bei einem Schuss von Marcos Alonso glänzend, so dass es torlos in die Kabine ging.

Nach dem Wechsel zogen die Bayern die Zügel an – mit Erfolg. Ein Doppelpass mit Robert Lewandowski brachte Gnabry (51.) in glänzende Position. Die nutzte der deutsche Nationalspieler aus 11 Metern zur Führung. 202 Sekunden später zeichnete das gleiche Duo für den zweiten Treffer des FCB verantwortlich. Dem zweiten Gnabry-Tor war wieder ein Doppelpass mit dem Polen vorausgegangen.

Nach zwei Vorbereitungen machte der Sturmführer des FCB den Deckel höchstpersönlich drauf. Großen Anteil am 3:0 von Lewandowski (76.) gebührte Alphonso Davies, der sich in unwiderstehlicher Manier auf dem linken Flügel durchgesetzt und den Ball zum Elfmeterpunkt geflankt hatte.

Bayern-Fans randalieren vor CL-Spiel

SSC Neapel - FC Barcelona 1:1 (1:0)

NAPLES, ITALY - FEBRUARY 25: Nelson Semedo, Antoine Griezmann and Lionel Messi of FC Barcelona celebrate the 1-1 goal scored by Antoine Griezmann, beside the disappointment of Piotr Zielinski of SSC Napoli during the UEFA Champions League round of 16
Antoine Griezmann rettete dem FC Barcelona in Neapel ein Unentschieden
© Getty Images, Bongarts, FP

Tore: 1:0 Mertens (30.), 1:1 Griezmann (57.)
Gelb-Rot: Vidal (89.)

Der FC Barcelona hat im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League ein Remis in Neapel erkämpft. Die Katalanen gehen dank des Auswärtstores mit einer guten Ausgangsposition in das Rückspiel in Barcelona. Der französische Weltmeister Antoine Griezmann erzielte den Treffer für die Mannschaft des deutschen Nationalkeepers Marc-André ter Stegen im Stadio San Paolo (57.).

Zuvor hatte der Dries Mertens die Süditaliener um den Ex-Leipziger Diego Demme in Führung gebracht (30.). Das Team von Coach Gennaro Gattuso verteidigte lange Zeit extrem kompakt und ließ die Offensive des spanischen Meisters um Lionel Messi kaum zur Entfaltung kommen. Nach dem Treffer Griezmanns wurden die Katalanen aber offensiv stärker.