Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

Deutscher "Clasico" am Samstagabend

Borussia Dortmund will den FC Bayern von der Spitze stoßen

05. März 2021 - 22:00 Uhr

Der Giganten-Hit hat es mal wieder in sich

Verlieren verboten! – so heißt das Motto für den FC Bayern im deutschen "Clasicó". Denn im Falle einer Niederlage gegen Borussia Dortmund könnte RB Leipzig der lachende Dritte sein und die Münchner an der Tabellenspitze ablösen. Der BVB - nur auf Tabellenplatz fünf - muss weiter Boden gutmachen, um zumindest Platz vier zu erreichen, der für die Teilnahme an der Champions League berechtigt. "Wir müssen zusehen, dass wir auch in München etwas Zählbares mitnehmen", fordert BVB-Boss Hans-Joachim Watzke. Die Marschroute ist damit klar.

Im Video oben: Beim deutschen Clásico sind alle Aufgen auf die Top-Stürmer Robert Lewandowski und Erling Haaland gerichtet.

Bayer vs. Dortmund mit besonderem Clasico-Feeling

"Ich habe immer das Gefühl, dann macht es beim FC Bayern immer noch besonders Klick", sagt BVB-Sportdirektor Michael Zorc, bevor die beiden Schwergewichte des deutschen Fußballs am Samstag (18.30 Uhr im RTL-Liveticker) aufeinanderprallen. "Es ist zwar eine etwas andere Konstellation als in den vergangenen Jahren, aber beide Teams brauchen jeden Punkt, um ihre Ziele zu erreichen. Deshalb ist Spannung genug in dem Match."

Bei den letzten sechs Gastspielen in München bekamen die Dortmunder allerdings kräftig auf die Mütze: 0 Punkte, 3:26 Tore. Zeit, diese miese Bilanz aufzupolieren. Der letzte BVB-Sieg in München (3:0) gelang vor sieben Jahren, damals stürmte Robert Lewandowski noch im schwarz-gelben Trikot und der Trainer hieß Jürgen Klopp.

BVB mit Mut

Diesmal kommen die Dortmunder mit viel Selbstvertrauen. Zuletzt gelangen der Mannschaft von Trainer Edin Terzic vier Pflichtspielsiege, davon drei auswärts (FC Sevilla, Schalke, Mönchengladbach). Selbstbewusst machen den BVB auch die beiden bisherigen Saisonduelle mit dem FC Bayern im Supercup (2:3) und in der Bundesliga (2:3).

"Das ist die erfolgreichste Mannschaft, die es im vergangenen Jahr weltweit gab", sagt Trainer Terzic. "Aber wir haben in beiden Partien gezeigt, dass wir näher rangekommen sind. Wir wollen unseren Mut und unseren Teamgeist auf den Platz bekommen."

Das Torjäger-Duell

Lewandowski vs Haaland - jeder der beiden Super-Stürmer kann ein Spiel alleine entscheiden. Robert Lewandowski traf seit seinem Wechsel nach München im Jahr 2014 besonders gern gegen seinen ehemaligen Club aus dem Revier: beachtliche 17 Mal in 13 Spielen.

BVB-Überflieger Erling Haaland erzielte in seinen drei Partien gegen die Bayern zwei Tore. In der Torschützenliste liegt der 20-jährige Norweger mit 17 Treffern aber klar hinter Robert Lewandowski, der mit sagenhaften 28 Toren nach 23 Spieltagen die 40-Tore-Bestmarke von Bayern-Legende Gerd Müller jagt.

FC Bayern vs. Borussia Dortmund: Die Bilanz

Sieben der letzten acht Bundesliga-Duelle seit 2017 gingen an den FC Bayern. Nur einmal ging der BVB in dieser Zeit als Sieger hervor. Am 11. Spieltag der Saison 2018/19 schlug Dortmund die Münchner im eigenen Stadion mit 3:2.

Für die Freunde der Statistik: Der höchste Sieg über den FC Bayern gelang Borussia Dortmund am 3. Juni 1967 mit 4:0, damals noch in der "Kampfbahn Rote Erde". Die Münchner langten da schon kräftiger hin. Im November 1971 feierte der Rekordmeister an der Grünwalder Straße mit 11:1 gegen den BVB den höchsten Sieg seiner Bundesliga-Geschichte.

Legendäre Duelle zwischen dem FC Bayern und Borussia Dortmund

Auch interessant