27. Mai 2019 - 12:27 Uhr

Großer Empfang für Bayern-Stars

Der FC Bayern München feiert: Nach dem 3:0-Sieg im DFB-Pokalfinale über RB Leipzig hat sich der FCB die doppelte Krone aufgesetzt - das Double aus Meisterschaft und Pokal. Am Sonntag empfingen rund 15.000 Anhänger ihre Helden auf dem Münchner Marienplatz. Uli Hoeneß gab dabei erstmals ein klares Bekenntnis zu Trainer Niko Kovac ab.

"München ist stolz auf seinen FC Bayern"

Um 14:30 Uhr war es so weit. Angeführt von Präsident Uli Hoeneß kam der Bayern-Tross am Marienplatz an. Mehr als 15.000 Fans hatten sich bereits versammelt, um die Double-Helden zu feiern. Eine holprige Spielzeit endete für den FCB mit zwei Titeln. Stolz präsentierte die Mannschaft den Anhängern die beiden Trophäen: Serge Gnabry zeigte sich breit grinsend mit der Meisterschale, Niklas Süle hatte den DFB-Pokal im Arm. Oberbürgermeister Dieter Reiter bedankte sich beim Team: "München ist stolz auf seinen FC Bayern", sagte er.

Die Spieler wirkten vom Feiern in der Hauptstadt sichtlich erschöpft. Fast alle Bayern-Spieler trugen Sonnenbrillen. Die Nacht sei kurz gewesen, berichtete Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. Doch die Freude war den Münchnern trotzdem deutlich anzusehen: "Es war eine sehr spannende Saison. Wir haben an uns geglaubt. Wir sind verdient Double-Sieger geworden", strahlte Neuer, der im Finale mit mehreren Weltklasse-Paraden die Null gehalten hatte. Zum letzten Mal im Mittelpunkt standen auch Franck Ribéry, Arjen Robben und Rafinha, die den deutschen Rekordmeister verlassen werden.

"I love you. Merci"

"Es war eine tolle Zeit. Wir haben alles zusammen gewonnen. Danke schön für alles. I love you. Merci", sagte der 36-Jährige Frank Ribéry nach zwölf Jahren FC Bayern. Zusammen mit Flügelpartner Arjen Robben krönte er die Zeit in München mit dem Gewinn der Champions League und dem Triple im Jahr 2013. "Es waren zehn wunderschöne Jahre. Wir waren sehr erfolgreich", schwärmte Robben auf dem Balkon. Der Holländer rief den Fans zu: "Mia san mia - und ich bleibe immer einer von Euch!"

"Mia san Kovac"

Auch Kovac verabschiedete die Oldies mit warmen Worten: "Ich möchte mich bei unseren Jungs bedanken. Was sie geleistet haben, ist einzigartig. Großes Dankeschön und großes Lob an euch", sagte der Coach. Während die Bayern-Fans ihre Mannschaft feierten, bekam auch der Trainer eine Menge Zuspruch von den Anhängern. Der Trainer hatte in seiner Prämieren-Saison mit anhaltender Kritik zu kämpfen. Am Ende holte er das Double. Dafür feierten ihn die Anhänger:

"Mia san Kovac" stand auf einem Fan-Transparent. Zudem gab es immer wieder Sprechchöre für den Coach. Kovac antwortete mit einer Liebeserklärung an die Fans: "Ihr standet immer hinter uns, Ihr seid immer da gewesen. Ohne Euch hätten wir es nicht geschafft. Dafür vielen Dank. Bleibt wie Ihr seid, ich liebe Euch", rief er vom Rathausbalkon.

Hoeneß stellt klar: Weiter mit Kovac? "Hundertprozentig ja"

Am Rande der Double-Party gab Hoeneß dann erstmals ein klares Bekenntnis zum Bayern-Coach ab. Auf die Frage, ob Kovac Trainer bleibe, antwortete Hoeneß: "Hundertprozentig ja". Die Mannschaft habe sich in jüngster Zeit weiterentwickelt mit dem Trainer, erläuterte Hoeneß im Bayerischen Fernsehen. "Der Verein ist zusammengerückt, die Mannschaft mit dem Trainer, mit dem Vorstand auch. Das hat produktiv funktioniert", fügte er hinzu. Bei Sky Sport News HD legte Hoeneß nach: "Es ist ja wohl gar keine Frage, dass unser Trainer nächste Saison Niko Kovac heißt", stellte er klar. Kovac selbst hielt sich trotz der lang ersehnten Jobgarantie bedeckt: "Ich freue mich jetzt auf den Urlaub, es war keine leichte Zeit", sagte er. Der Double-Gewinn und das anschließende Bekenntnis dürfte für den viel kritisierten FCB-Coach eine echte Genugtuung sein.