Nationalspieler bleibt wohl bei ManCity

Leroy Sané lässt Wechsel zum FC Bayern platzen

© Bongarts/Getty Images, Bongarts, ah

29. Juni 2019 - 14:38 Uhr

Kein Transfer nach Deutschland

Schlechte Nachrichten für den FC Bayern: Der Wechsel von Leroy Sané nach München ist offenbar vom Tisch. Nach Medienberichten aus England habe der Nationalspieler sich gegen einen Transfer nach Deutschland entschieden.

Höhere Qualität in England

Demnach wolle der Offensivakteur bei Manchester City bleiben und seinen bis 2021 laufenden Vertrag erfüllen, wenn nicht gar verlängern. "Leroy Sané hat seinen Kumpels verraten, dass er einer Rückkehr nach Deutschland eine Abfuhr erteilen will", zitiert die englische Zeitung "The Sun" eine nicht genannte Quelle aus dem Umfeld des 23-Jährigen.

Ausschlaggebend für die Entscheidung sei die - seiner Meinung nach - höhere Qualität in der Premier League. Zudem habe Sané die Befürchtung, nach einem Wechsel nach Deutschland unentwegt im Rampenlicht zu stehen – vor allem auch privat.

Verhandlungen mit ManCity

Offenbar laufen bereits Verhandlungen zwischen dem Nationalspieler und dem englischen Meister zur Verlängerung seines Arbeitspapiers. Beim FC Bayern sollte der Nationalspieler das Erbe von Franck Ribery bzw. Arjen Robben antreten.