RTL News>Fussball>

FC Bayern gibt Entwarnung bei Jérôme Boateng und Kingsley Coman

Vor dem Kracher gegen Barca

FC Bayern gibt Entwarnung bei Jérôme Boateng und Kingsley Coman

Hansi Flick gibt Entwarnung bei Jérôme Boateng.
Hansi Flick gibt Entwarnung bei Jérôme Boateng.
picture alliance

Beide wohl im Viertelfinale dabei

Die Triple-Hoffnung des FC Bayern lebt – und wird offenbar auch nicht durch Personalsorgen kleiner: Vor dem Top-Spiel der Münchner gegen den FC Barcelona im K.o.-Modus des Final-Turniers der Champions League in Lissabon ( Freitag ab 21 Uhr im RTL-Liveticker ) gibt es Entwarnung. Wie Coach Hans Flick nach dem Sieg gegen den FC Chelsea erklärte, kann der Trainer im Viertelfinale gegen die Katalanen wohl nicht nur auf Jérôme Boateng sondern auch wieder auf Kingsley Coman zählen.

Boateng-Auswechslung und Coman-Verzicht waren Vorsichtsmaßnahmen

„Bei ihm ist es nicht so schlimm“, sagte Flick über Innenverteidiger Boateng, der gegen die „Blues“ in der 64. Minute angeschlagen ausgewechselt werden musste. Eine wichtige Personalie – auch wenn Niklas Süle am Samstagabend nach knapp zehn Monaten sein Comeback nach seinem Kreuzbandriss feierte.

Dass Flick gegen Chelsea auf Coman verzichtete, sei wohl nur eine Vorsichtsmaßnahme gewesen. Der Franzose klagte über muskuläre Probleme, deshalb wollte man „kein Risiko eingehen“. Coman soll gegen Barcelona aber wieder im Kader stehen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattformtwitter, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Bayern-Flieger nach Portugal ohne Pavard

Der Flieger der Bayern nach Portugal startete am Sonntag jedoch ohne Benjamin Pavard. Der Verteidiger kam am Samstagabend noch an Krücken ins Stadion. Noch haben die Münchner die Hoffnung aber nicht aufgegeben, dass der Franzose nachreisen kann.

„Wir werden alles versuchen, dass es irgendwo eine Chance gibt, dass er noch ins Turnier in Lissabon eingreifen kann“, so Flick.