FC Bayern feiert dritten Euroleague-Heimsieg in Folge

Trainer von Bayern Andrea Trinchieri gestikuliert. Foto: Tobias Hase/dpa/Archivbild
Trainer von Bayern Andrea Trinchieri gestikuliert. Foto: Tobias Hase/dpa/Archivbild
© deutsche presse agentur

02. Dezember 2021 - 21:42 Uhr

München (dpa) ? Die Basketballer des FC Bayern München haben sich in der Euroleague mit 73:65 (39:38) gegen den französischen Club Asvel Villeurbanne durchgesetzt und den dritten Heimsieg in Folge im europäischen Top-Wettbewerb gefeiert. Das Team von Trainer Andrea Trinchieri lag am Donnerstagabend die komplette zweite Hälfte über in Führung. Augustine Rubit (19 Punkte) und Vladimir Lucic (18) waren die besten Münchner Spieler.

Die Bayern ließen zunächst den Rhythmus vermissen: Nach einem 2:9-Fehlstart hatten die Gastgeber nach dem ersten Viertel erst zwölf Punkte erzielt. Dabei machte sich der Ausfall von Darrun Hillard bemerkbar. Der Topscorer Münchens wird auf Grund einer Knieverletzung voraussichtlich einige Wochen fehlen.

Besser lief es für den Bundesligisten im zweiten Spielabschnitt, vor allem Vladimir Lucic drehte auf. In den letzten vier Minuten vor der Pause erzielte Lucic zehn Punkte.

Die Bayern verteidigten besser, was sich auch bei einem 8:1-Auftakt in die zweite Hälfte zeigte. Mitte des dritten Viertels führten die Hausherren erstmals zweistellig, konnten sich jedoch nicht weiter absetzen. So begegneten sich beide Teams im vierten Viertel lange Zeit auf Augenhöhe, ehe die Münchener mit einem 9:0-Lauf und vier Minuten ohne Gegenpunkt die Entscheidung herbeiführten.

© dpa-infocom, dpa:211202-99-235928/2

Quelle: DPA