Theater in München geht weiter

„Nächste Frage“: Können die Club-Bosse den Bayern-Zoff beenden?

12. April 2021 - 14:02 Uhr

Zoff zwischen Flick und Salihamidzic nimmt kein Ende

Wenn selbst der so diplomatische Bayern-Kapitän Manuel Neuer meint, dass die Unruhe im Verein die Mannschaft störe, dann scheint da was dran zu sein. Kein Wunder: Der Rosenkrieg zwischen Trainer Hansi Flick und Sportvorstand Hasan Salihamidzic nimmt kein Ende. Zeit, dass sich nun auch der Club-Präsident Herbert Hainer einschaltet. Was Hainer zum Thema sagt und welcher Schritt als nächstes geplant ist – nach dem Viertelfinal-Rückspiel in der Champions League gegen Paris Saint-Germain (Dienstagabend ab 21 Uhr im RTL-Liveticker) – das zeigen wir oben im Video.

Bayern auf doppelter Wunder-Mission

Hansi Flick (li.) vs. Hasan Salihamidzic
Hansi Flick (li.) vs. Hasan Salihamidzic
© Imago Sportfotodienst

Die Bayern sind also auf doppelter Wunder-Mission: Einmal soll der scheinbar unüberwindbare Zoff zwischen Flick und Salihamidzic gekittet werden. Vorab soll aber noch das 2:3 aus dem Viertelfinal-Hinspiel gedreht und mit einem Wunder von Paris der Halbfinal-Einzug in der Königsklasse perfekt gemacht werden.

Der CL-Titelverteidiger versucht alles, um für das entscheidende Duell die angeschlagenen Fußball-Profis Leon Goretzka und Lucas Hernández einsatzfähig zu bekommen. Das Duo absolvierte am Montag vor dem Abschlusstraining des deutschen Rekordmeisters auf dem Vereinsgelände in München bei Schneetreiben unter Anleitung zunächst ein individuelles Programm.

FC Bayern: Abschlusstraining im Schnee von München

Auf den TV-Bildern war zu sehen, wie Trainer Hansi Flick danach mit den beiden Spielern auf dem Platz sprach. Verteidiger Hernández plagt seit dem 2:3 im Viertelfinal-Hinspiel eine schmerzhafte Rippenprellung. Der im Mittelfeld so wichtige Goretzka hat muskuläre Probleme.

Die Münchner müssen am Dienstag einige Ausfälle verkraften. Besonders bitter ist der Ausfall der Angreifer Robert Lewandowski – der immerhin wieder mit dem Lauftraining beginnen konnte – und Serge Gnabry, da die Bayern für einen Halbfinaleinzug mindestens zwei Tore erzielen müssen. Das Abschlusstraining vor dem Flug nach Frankreich absolvierte Flick mit seinem Team noch bei Schneefall in München statt vor Ort im Prinzenpark. Dieser Ablauf ist in Corona-Zeiten inzwischen normal beim deutschen Rekordmeister.

RTL.de/dpa

Auch interessant