Nachfolger kommt aus dem Ruhestand

Barca gibt Valverde den Laufpass

Spanish Super Cup - Semi Final - FC Barcelona v Atletico Madrid
© REUTERS, WALEED ALI, sw

13. Januar 2020 - 23:38 Uhr

Bartomeu senkt den Daumen

Ernesto Valverde ist nicht mehr Trainer des FC Barcelona. Das gab der spanische Meister am Montagabend wenige Stunden nach einem Treffen zwischen Valverde und Clubboss Josep Bartomeu bekannt. Valverdes Nachfolger steht bereits fest.

Quique Setien neuer Coach

Nach dem Halbfinal-Aus der Katalanen im spanischen Supercup gegen Atletico Madrid in der vergangenen Woche hatten sich Gerüchte über eine Entlassung des 55-Jährigen zuletzt verdichtet. Es war die vierte sieglose Partie in den vergangenen fünf Pflichtspielen. Trotz der Tabellenführung in der Primera Division stand Valverde wegen selten überzeugender Leistungen des Starensembles um Lionel Messi schon seit Wochen in der Kritik.

Sein Nachfolger wird der Spanier Quique Setien. Der 61-Jährige hatte bis zum Ende der vergangenen Saison Betis Sevilla trainiert. Er war seither eigentlich im Ruhestand, nach Angaben des Vereins unterzeichnete er bis 2022.

Vor Setiens Verpflichtung soll Barca-Vereinslegende Xavi Favorit auf den Posten gewesen sein. Doch der 39 Jahre alte Trainer von Al-Sadd (Katar) wollte das Amt angeblich frühestens im Sommer übernehmen.