Mega-Zoff mit Siegtorschütze Maupay

Sorge um Bernd Leno: Arsenal-Keeper verdreht sich das Knie

21. Juni 2020 - 20:13 Uhr

Leno verloren, Spiel verloren, Europa aus den Augen verloren

Bernd Leno hat im Premier-League-Spiel des FC Arsenal bei Brighton & Hove Albion (1:2) möglicherweise eine schwere Verletzung erlitten.

Der 28-Jährige verdrehte sich in der ersten Halbzeit nach dem Abfangen einer Flanke extrem schmerzhaft das Knie. Leno war bei einem Luft-Duell von Brightons späterem Siegtorschützen Neal Maupay berührt worden und landete unglücklich.

Der deutsche Nationaltorhüter musste vom Platz getragen werden. Anscheinend besteht Verdacht auf Kreuzbandriss. Bei seiner Auswechslung in der 40. Minute deutete Leno laut einem BBC-Bericht auf Maupay, der sich entschuldigte und beteuerte, er habe Leno nicht verletzen wollen.

Null Punkte seit Re-Start

Dabei verloren die Gunners nicht nur ihren Stammkeeper, sondern nach der zweiten Arsenal-Pleite seit dem Re-Start der Premier League auch die Europapokal-Plätze aus den Augen.

Pepés Führungstreffer (6.) für die Londoner, bei denen Mesut Özil 90 Minuten auf der Bank schmorte, drehten Lewis Dunk (75.) und Maupay (90.+5) für das abstiegsgefährdete Team von der südenglischen Küste.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

„Arsenal-Spieler müssen demütig sein“

Mehrere Arsenal-Profis hatten Maupay nach dem Abpfiff umringt. Dieser behauptete wiederum, er sei während der Partie beleidigt worden. "Die Arsenal-Spieler müssen lernen, manchmal demütig zu sein. Sie haben viel geredet. Sie haben bekommen, was sie verdient haben", sagte Maupay.