RTL News>News>

Fast 60 Menschen in Lettland erfroren

Fast 60 Menschen in Lettland erfroren

In diesem Winter sind bislang mindestens 58 Menschen an den Folgen der Kälte in Lettland gestorben. Seit Anfang September vergangenen Jahres sind 43 Männer und 15 Frauen erfroren, teilte eine Sprecherin des staatlichen forensisch-medizinischen Instituts mit.

Fast die Hälfte aller Opfer stamme aus Riga und Umgebung, hieß es. Angesichts von Nachttemperaturen von bis zu minus 20 Grad Celsius riefen die Behörden des baltischen Landes zu erhöhter Achtsamkeit auf. Die Rigaer Stadtverwaltung appellierte an Obdachlose, die ganztags geöffneten Nachtasyle zu nutzen.