RTL News>News>

Fast 26.000 SIcherheitskräfte zum WM-Finale in Rio de Janeiro

Fast 26.000 SIcherheitskräfte zum WM-Finale in Rio de Janeiro

Zum WM-Finale zwischen Argentinien und Deutschland im Maracanã-Stadion erlebt Rio de Janeiro nach Angaben der Behörden den bislang größten Sicherheitseinsatz seiner Geschichte. Fast 26.000 Uniformierte seien daran beteiligt, sagte der Sicherheitsminister des Bundesstaats Rio, José Mariano Beltrame. "Dies ist eine riesige Verantwortung für uns alle", ergänzte er. Nach Medienberichten sind unter den Uniformierten rund 15 000 Militärpolizisten.

Die Schwerpunkte werden demnach die Umgebung des Stadions und die Routen dorthin sowie die Fanfeste sein. Im Maracanã selbst werden etwa 1500 private Sicherheitsleute für Ordnung sorgen, wie es weiter hieß.