Was im Juli angesagt

Fashion-Update: Sommer-Styles mit ganz viel Gefühl

Wir hüllen uns in bestimmte Stoffe, tragen sie direkt auf der Haut - das macht etwas mit unserer Gefühlswelt, sagt Fashion-Expertin Tanja Comba.
Wir hüllen uns in bestimmte Stoffe, tragen sie direkt auf der Haut - das macht etwas mit unserer Gefühlswelt, sagt Fashion-Expertin Tanja Comba.
© Comba/RTL

09. Juli 2021 - 9:47 Uhr

Die richtige Kleidung kann glücklich machen

von RTL Mode-Expertin Tanja Comba

Sommer, Sonne, Lachen, das Leben genießen und sich einfach glücklich fühlen. Das Leben bietet im Sommer so herrlich viel Leichtigkeit. Wir fühlen uns durch die Sonnenstrahlen und die Helligkeit einfach glücklich! Kein Wunder, dass auch in der Mode Gefühle und das Fühlen so enorm wichtig sind. Man denke nur an Stoffe. Alles dreht sich darum, wie sie sich anfühlen und tragen lassen. Denn, wir hüllen uns in die Stoffe, tragen sie direkt auf der Haut, spüren und fühlen sie. Genau wie wir uns mit Menschen und Situationen unwohl oder eben besonders wohl fühlen können, geht es uns mit Kleidung und Stoffen, die wir an uns tragen. Und wir alle wissen, was das mit uns macht. Die heißesten Trends und Materialien des Sommers gibt es hier im gefühlvollen Fashion-Update.

Häkelteile lassen unserer Haut Luft zum Atmen

Definitiv einer der niedlichsten Trends, den wir jetzt im Juli tragen: süße Häkelteilchen. In diesem Sommer schmiegen sich Teile im Chrochet-Style an unseren Körper – und zwar von Kopf bis Fuß. Nach dem Comeback von Pullunder und Loafern ist das der nächste Trend, dem früher einmal Spießigkeit nachgesagt wurde. Und der jetzt sehr en vogue und cool ist.

Bei diesen Prada-Teilen schreien Fahionistas "Juhuu" und drücken, ehe wir gucken können, den Bestell-Button. Prada-Tasche* und Fischerhut in Häkel-Optik

Tasche und der Fischerhut von Prada
Gehäkelte Hingucker: Tasche und der Fischerhut von Prada.
© Prada

Und weil dieser wunderbare Sommertrend so beliebt ist, geht er nicht nur in – "Hui, teuer", er geht auch in günstig (und bunt), wie dieses Modell von Asos zeigt.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Chrochet-Style und ein Hauch von Hippie-Chic

Teile im Chrochet-Style gibt es also auch für Einsteiger. Denn die können sich erstmal mit Accessoires herantasten und müssen nicht zu Ganzkörper-Looks der zum Teil freizügigen Designs greifen, wie es die Fortgeschrittenen Chrochet-Style-Userinnen tun.

Zwar denken viele bei Häkelteilen noch immer an Omas Häkeldeckchen, aber ich als Kind der 70er-Jahre denke eher an Woodstock und Mini-Häkeltops, die gerade das Nötigste bedecken in Kombi zu Schlaghosen – und puff - ein ganz anderes Image. Für mich haben Looks mit Häkelteilen immer einen Hauch von Hippie-Chic. I Like…

Die neuen Häkelteile in dieser Saison tragen sich angenehm leicht und taugen als Alltagslooks. Sowohl als Kleid, als Kombi aus Ober- und Unterteil oder in Kombination mit anderen Materialien. Dann sollten wir allerdings idealerweise ein Teil aus der gleichen Farbfamilie dazu kombinieren, damit der Look nicht zu unruhig wirkt.

Zu unserem Sommergefühl von Freiheit und Unbeschwertheit passen diese trendigen Häkelteile also ideal und unterstreichen, was wir fühlen.

Leinen: Im Sommer ein wahrer Segen, auch wenn der Stoff knittert

Einfach ein ganz wunderbares Sommermaterial ist Leinen. Die Naturfaser trägt sich bei hohen Temperaturen angenehm auf der Haut, kühlt sogar ein bisschen und ist in diesem Sommer DAS Trend-Material.

Ich habe vor Jahren die Erfahrung gemacht, dass Leinen sich nicht nur sehr angenehm trägt auf der Haut und total lässig aussieht, sondern dass solche Leinenteile sich auch als sehr praktisch erweisen können. In meinem Fall war es eine leichte, locker geschnittene Leinenhose. Denn die verhinderte, dass ich von Mücken zerstochen wurde.

Ich war zur Ayurveda-Kur auf Sri Lanka. Jeden Morgen mit Aufgang der Sonne in traumhafter Kulisse und mit Blick aufs Meer, praktizierten wir Yoga auf dem Rooftop des Hotels. Leider wurden zu dieser Zeit auch immer die Mücken wach und stürzten sich auf uns, wenn sie konnten. So dass das wunderbare Yoga-Gefühl bei einigen hinterher in ein unangenehmes Jucken der Haut umschlug. Das Geheimnis, damit sich hinterher auch noch alles wundervoll anfühlt – die richtige Kleidung: Lang, die Haut bedeckend. Meine Leinen-Hose half mir also nicht nur beim Yoga, sondern auch danach, ein gutes Gefühl zu verspüren und fungierte als Mosquito-Abwehr.

In diesem Sommer habe ich mein persönliches Lieblings-Leinen-Teil beim Hamburger Label Sosue entdeckt.

Es hat einen für das Label typischen super entspannten Schnitt, und die Ärmelchen sind durch einen Gummizug variabel tragbar.

Auch super niedlich und mit schön gestalteten Ärmelchen dieses Teil:

Die Naturfaser aus der Flachspflanze neigt zwar dazu zu knittern, aber das nehmen wir in diesem Falle gerne in Kauf, da es uns ansonsten ein so wunderbares Tragegefühl schenkt. Und so herrlich einfach ist:

Leinenteil, Sandalen, Bast- oder Korbtasche – fertig ist der Sommer-Look!

Kleidung aus Leinen wirkt immer edel. Und neben Klassikern wie langen Leinen-Hosen und Blusen tragen wir diesen Sommer Kombinationen mit Shorts. Denn die kurzen Hosen aus der Naturfaser sind gerade besonders trendy.

Besonders gut fühlen sich im Sommer natürlich auch Kleider aus Leinen an. Es gibt die schönsten Varianten mit verspielten Details.

Aber auch als lange, fließende Kleider macht sich Leinen perfekt auf unserer Haut.

Womit wir auch schon beim nächsten Sommerhighlight sind…

Kleider, die wie Streicheleinheiten wirken

Wunderschöne, lange, fließende Kleider, die unseren Körper umspielen und mit jeder Sommerbrise förmlich anfangen zu tanzen und auf unserem Körper wirken wie Streicheleinheiten.

Solche fließenden Maxikleider können wir ganz wunderbar auch im Alltag tragen. Wir brauchen keinen großen Gala-Abend oder sonstigen hochtrabende Anlässe. Wir werfen sie uns einfach über und sind fertig angezogen, sehen wunderschön weiblich darin aus und können den Sommer genießen.

Die Leichtigkeit, die wir fühlen in diesen wunderbaren Sommer- und Ferien-Monaten spiegelt sich auch in unseren Outfits und den Stoffen und Materialien. Wir müssen uns nicht in aufwendige Outfits Hüllen, die uns wärmen sollen. Wir können unsere Haut atmen lassen. Wir tragen Kleidungsstücke, die sich einfach gut anfühlen und uns wunderschön aussehen lassen.

Und ab und zu, wenn eine kleine Brise aufkommt, streicheln die Stoffe unsere Haut. Das fühlt sich doch wirklich einfach schön an, oder?

In diesem Sinne, genießt diese wunderbare Zeit des Jahres.

Eure Tanja

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.