Was zum Jahresstart 2021 angesagt ist

Fashion-Update: Mit Tweed und Carrie-Bradshaw-Style durchstarten!

Im Januar 2021 spielen Hemdkleider und Tweed eine wichtige Mode-Rolle.
Im Januar 2021 spielen Hemdkleider und Tweed eine wichtige Mode-Rolle.
© RTL.de/Asos

02. Februar 2021 - 6:38 Uhr

Das blaue Tweed-Ensemble der First Lady setzte Zeichen

Den Auftakt der Fashion-Shows 2021 bildete gewissermaßen die Inauguration des 46. amerikanischen Präsidenten Joe Biden. Denn die Welt blickte gebannt und erleichtert auf diesen großen Moment an sich – aber dabei natürlich auf die Outfits der neuen ersten Frauen im Staate: Vizepräsidentin Kamala Harris und First Lady Dr. Jill Biden. Besonders das blaue Tweed-Ensemble der First Lady stach ins Auge, setzte durch Designer- und Farbwahl modische Zeichen und dürfte den eh total angesagten Trend Tweed noch einmal auf ein anderes Level heben. Und noch ein Mode-Ereignis aus den USA setzt Trends…

Damit Sie immer wissen, was gerade angesagt ist, sammle ich monatlich die neuesten Trends und Top-Teile für Sie – hier in meinem Fashion-Update. Viel Spaß damit!

Von RTL-Mode-Expertin Tanja Comba

Trend 1: Tweed

Joe Biden und Jill Biden
Jill Biden, die neue First Lady der USA, trug bei der Inauguration ihres Mannes Joe Biden ein Ensemble aus Mantel und Etuikleid des New Yorker Labels Markarian.
© deutsche presse agentur

Tweed, der Stoff des englischen Landadels, Coco Chanels und eben auch Dr. Jill Bidens ist und bleibt ein echter Klassiker – und ist momentan so angesagt wie selten. Das spießige Image hat der Tweed schon lange verloren, er wird von Frauen jeden Alters getragen. Jill Bidens Ensemble aus Mantel und Etuikleid vom New Yorker Label Markarian war mit Kristallen bestickt, natürlich maßgeschneidert und handgearbeitet.

So weit müssen wir für diesen Trend aber nicht gehen, denn das Angebot an Kleidungsstücken aus Tweed ist riesig. Über Jacken, Hosen, Kleidern, Kostümen bis hin zu Hüten, Schuhen und Taschen gibt es alles aus dem robusten Stoff.

Mit überraschenden Schnitten und Kombinationen läuft man auf keinen Fall Gefahr, altbacken darin auszusehen. Besonders süß: dieses sehr trendy geschnittene Hängerchen-Kleid* 🛒 aus Tweed.

Ganz schön sexy wird's in diesem Träger-Kleid von Mango. Das Kleid ist aber auch super zu kombinieren. Beispielsweise mit Blazer, Jeansjacke oder einer Bluse drunter.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:
Chanel-Jacke aus Tweed
Diese Tweed-Jacke von Chanel ist ein absoluter Hingucker, aber sie kostet so viel wie ein kleiner Gebrauchtwagen.
© Chanel

Tweedjacken wirken besonders lässig, wenn sie Oversized oder einfach mal anders geschnitten sind. So zeigt Chanel – das Label, das uns unweigerlich in den Kopf kommt, wenn es um Tweed geht – gerade in der aktuellen Saison wieder wie das Material modern aussieht. Die Jacke aus irisierendem Tweed kostet allerdings auch knapp 5.600 Euro.

Aber auch für uns "Normalsterbliche" erschwingliche Labels bieten diese Saison Tweedjacken, die durch coole Oversized-Schnitte und schöne Details überzeugen.

Und natürlich gibt es auch den Klassiker für uns Frauen schlechthin, das Tweed-Kostüm, in unzähligen Varianten. Da besteht keine Gefahr, dass es spießig, sondern total trendy wirkt, wenn wir auf überraschende Details achten. Ich persönlich finde es toll, die einzelnen Teile mit anderen Kleidungsstücken ganz neu zu kombinieren.

  • Die Jacke mit einer lässigen Jeans beispielsweise
  • oder den Rock mit Oversized-Pullover oder cooler Bomberjacke.

Trend 2: Namensketten a la Carrie Bradshaw

Carrie-Kette
Die Carrie-Kette ist durch "Sex and the City" Kult geworden.
© PatriciaField.com

Zurück zu Mode-Ereignissen in den USA. Und zwar einem, das im Januar bei mir für Schnappatmung und Freudentränen sorgte - OMG darauf hatten wir doch seit Jahren gehofft! – Die Ankündigung, dass "Sex an the City" wieder kommt! Immerhin für 10 Folgen. Und das, das wissen wir, wird wohl wieder ein modisches Feuerwerk.

Hoffenlich dürfen wir uns bis dahin wieder mit Freundinnen verabreden und gemeinsam schauen…

Mädels, legt Eure Namensketten an!

Die Kette, die eine Schlüsselrolle in der Serie einnahm, löste damals einen Trend aus. Und kam seit dem auch nie wieder so richtig aus der Mode. Wenn sie in der Fortsetzung wieder dabei ist, dürften die Verkaufszahlen nochmal hochschnellen. Und wir wollen sie schon jetzt haben!

Das Original aus der Serie gibt es bei PatriciaField.com für 140 US-Dollar.

Personalisierter Schmuck* ist in den vergangenen Jahren immer beliebter geworden und das Angebot erfreulich groß. Von günstig bis sehr teuer, in Gold, in Silber* oder auch Diamant-besetzt – inzwischen gibt es alles.

Trend 3: Im Hemdkleid durch die City

Bleiben wir noch kurz bei "Sex and the City" und Carrie Bradshaw. Einer ihrer Looks, der unvergessen bleibt: Nachdem Carrie ins Wasser gefallen ist (und ihr Kleid völlig durchnässt), stolziert sie kurzerhand im weißen Männerhemd mit Gürtel und Highheels durch Manhattan.

Wie passend, dass Hemdblusenkleider gerade total im Trend liegen. Sie werden im Winter 2021 allerdings mit Oversized-Blazer und Stiefeln getragen. Aber die Kombination sieht so cool aus, dass auch Carrie sie anziehen würde. Hemdblusenkleider, wie dieses von Zara, werden oversized, sehr cool getragen.

Ich habe ein leichtes weiße-Blusen-Trauma

Schön finde ich bei dem Trend alle Details, die die Hemdkleider nicht wie klassische (weiße) Blusen aussehen lassen. Denn ich habe ein leichtes weiße-Blusen-Trauma. Ok, eher die sehr klassischen weißen Blusen betreffend. Woher mein "Trauma" kommt? Nun gut: Ich muss so 6 Jahre alt gewesen sein und wollte zu Karneval unbedingt als Pipi Langstrumpf gehen. Tja, wie es aber damals so war: Eltern sind ja nicht gleich losgerannt und haben irgendein fancy Kostüm gekauft, sondern haben mal geguckt, was es zu Hause noch so gibt, was zur Verkleidung taugen könnte.

Außerdem, woher sollten die lustigen Strümpfe, geschweige denn die Perücke mit dem hochstehenden roten Zöpfen damals kommen? Also, meine Mami fand etwas anderes für mich, was sie auch für ein gelungenes Kostüm hielt und für das sie nichts neu kaufen musste (ich kann sie ja im Nachhinein verstehen, so ist es nicht). Aber das Ergebnis war: Ich stand da – verkleidet als FEINE DAME! Mit einem Strohhut auf dem Kopf, einem langen blau-rotem Rock meiner Schwester und… einer weißen Bluse!! Was für ein Albtraum - von Pipi Langstrumpf zur feinen Dame, der totale Gegenentwurf. Also, so hatte ich mir das nicht gedacht. Für mich als damals schon sehr modebewusstes Kind war das anscheinend ein lang anhaltender Schock.

Carrie in ihrem weißen Männerhemd hat mich wieder etwas versöhnt und die coolen Hemdblusenkleider haben ja Gott sei Dank in der Tat wenig mit klassischen weißen Blusen zu tun….

Trend 4: Scrunchies sind wieder hip

Alle, die in den 1990er Jahren schon geboren waren und Haar-Accessoires wahrnehmen konnten, zucken beim Wort "Scrunchie" vielleicht noch immer ein wenig zusammen. Und auch Carrie Bradshaw tat es in der Serie – sie bekam deshalb sogar Streit. Denn ja, so war das in den 2000er Jahren mit den Scrunchies: die gingen gar nicht mehr, waren regelrecht verpönt! Ein absolutes NO GO!!

Ich weiß noch wie ich mitten in der 2000er Jahren angewidert eins bei meiner damals modisch uninteressierten Schwester entdeckte und ihr sofort das Verbot erteilte "dieses Teil" immer noch zu tragen…

So, und nun, sind sie wieder da – und wie! Egal ob aus Satin, Samt oder Leder, gemustert oder unifarben – Scrunchies sind hip.

Besonders schön finde ich die von Luisa Könemann. Es gibt aber auch andere schöne wie beispielsweise hier von Amazon oder diese aus Satin* (ein 5er-Pack kostet 9,99 Euro)

Mit den Scrunchies funktionieren ganz viele Frisuren und auch in Kombination mit einem passenden Haarreifen kann der Hairstyle so ganz cool werden.

Und damit sage ich jetzt Tschüss bis zum nächsten Fashion-Update.
Eure Tanja Comba

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.