Fashion-Fauxpas! Herzogin Meghan vergisst das Etikett an ihrem Kleid

Seltener Fashion-Fauxpas bei Herzogin Meghan

Was für ein sympathischer Ausrutscher! Herzogin Meghan und Prinz Harry (34) sind auf ihrer Überseetour am Donnerstag (25. Oktober) im Königreich Tonga angekommen. Bei ihrer Ankunft zeigt sich die 37-Jährige wieder stilsicher in einem wunderschönen Kleid. Doch sie leistet sich einen kleinen Fashion-Fauxpas, den wohl jede Frau schon einmal erlebt hat.

Kleiderwahl löst Begeisterung aus

Neuer Tag, neuer Look! Bei ihrem Besuch in Tonga präsentiert sich Herzogin Meghan in einem roten 390-Euro-Kleid der Marke Self Portrait. Und wie gewohnt sieht die 37-Jährige nach dem Flug von den Fidschi-Inseln umwerfend aus. Auf den zweiten Blick gibt es da aber ein klitzekleines Problemchen: Das Etikett des Kleides lugt am unteren Saum hervor. Doch die sonst so perfektionistische 37-Jährige lässt sich von dem modischen Ausrutscher nicht beirren und absolviert ganz Profi ihr Programm. Herrlich bodenständig!

Während ihrer ersten royalen Reise an der Seite von Gatte Prinz Harry begeistert die Herzogin sowieso alle mit ihrer ganz besonderen Kleiderwahl. Die Mama in spe setzt ihre kleine Babykugel immer wieder gekonnt in Szene - und löst mit ihren Outfits einen wahren Kaufrausch bei ihren weiblichen Fans aus. Ein burgunderfarbenes Polka-Dress, das Meghan auf Fraser Island trug, war zuletzt innerhalb weniger Minuten ausverkauft. Kein Wunder: War es doch mit 99 Euro für royale Verhältnisse echt ein Schnäppchen.