Fars: BBC-Reporter festgenommen

12. Februar 2016 - 17:00 Uhr

Im Iran soll erneut ein einheimischer BBC-Reporter festgenommen worden sein. Das berichtete die iranische Nachrichtenagentur 'Fars'. Der festgenommene Journalist Mohsen Fathi habe jüngst für die Farsi-Redaktion des britischen Senders über israelische Drohungen gegen den Iran berichtet.

Der Farsi-Sender von BBC ist im Iran verboten und kann nur über Satellit empfangen werden. BBC Farsi wird von der iranischen Regierung bezichtigt, "anti-revolutionäre Programme" auszustrahlen.

Erst im September hatten die iranischen Behörden fünf Journalisten festgenommen, weil sie ohne Drehgenehmigung Dokumentarfilme für das persischsprachige Programm der BBC drehten. Zwei von ihnen waren im Oktober nach einer Zahlung einer Kaution von umgerechnet 117 000 Euro pro Person freigekommen. Die drei anderen Journalisten sind weiter in Haft.