Seine Mutter rief noch die Polizei

Familiendrama in Weilerswist: 30-Jähriger ersticht seine Eltern

01. Mai 2019 - 21:57 Uhr

Mutter und Vater an schweren Stichverletzungen gestorben

Ein 30-Jähriger soll in Weilerswist bei Bonn am Dienstagabend seine Eltern erstochen haben. Die 60-jährige Mutter habe den Notruf gewählt, weil der Sohn gerade seinen Vater attackierte, berichtet die Polizei. Dann sei das Gespräch abgebrochen, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Mittwoch mit. Als Beamte am Tatort eintrafen, fanden sie die 60-Jährige und den 62 Jahre alten Mann tot. Beide seien noch am Tatort an ihren schweren Stichverletzungen gestorben.

Polizei nimmt Sohn mit Tatwaffe fest

Den Sohn des Ehepaars fand die Polizei nach eigenen Angaben in seinem Zimmer in dem Einfamilienhaus. Nach RTL-Informationen wurde er auf der Straße festgenommen. "Der rannte hier die Straße runter und wurde dann von vier Polizisten übermannt", berichtet ein Augenzeugin. 

Das Messer, mit dem er seine Eltern erstochen haben soll, hatte er noch bei sich. Eine Mordkommission ermittelt. Der 30-Jährige soll noch am Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt werden.