RTL News>News>

Familiendrama in Schwarza: Mann ermordete Mutter und Ex-Freundin

Familiendrama in Schwarza: Mann ermordete Mutter und Ex-Freundin

Polizei-Absperrung vor dem Einfamilienhaus in Schwarza
Der Mann tötete zunächst seine Ex-Freundin und seine Mutter und schließlich sich selbst.
dpa, Michael Reichel

Drama nach Trennung

Nach der Obduktion ist das Familiendrama nun gewiss: Der Tod dreier Menschen in einem Einfamilienhaus in Schwarza (Thüringen) geschah in Folge einer Trennung. Die 79-jährige Mutter, ihr 41-jähriger Sohn und dessen 36-jährige Ex-Freundin lebten gemeinsam in dem Haus.

Laut der Kriminalpolizei Suhl erstach der Mann am Sonntagmorgen zunächst seine Ex-Freundin und seine Mutter und tötete dann sich selbst. Hintergrund sei laut vorläufigem Stand der Ermittlungen die Trennung des Paares. Laut Angaben von Nachbarn habe die 36-Jährige den Mann im August nach 17 Jahren Partnerschaft verlassen, sie lebte jedoch weiter mit ihm und seiner Mutter in dem Haus. Laut Polizei habe der Mann die Ex-Freundin schon vor einigen Wochen gewürgt.

Ein Bekannter aus dem Ort hatte die Leichen der zwei Frauen im Haus und die Leiche des Mannes im Carport des Hauses entdeckt. Sie waren in der Gerichtsmedizin in Jena obduziert worden.