News
Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen und Videos

Familiendrama in Düsseldorf: Vater tötete Tochter (7) aus Eifersucht

Mädchen (7) tot in Wohnung gefunden
Mädchen (7) tot in Wohnung gefunden Vom Vater nach Streit mit Mutter getötet? 01:05

Einsatzkräfte fanden tote Siebenjährige in Düsseldorf-Rath – Vater festgenommen

Nach dem schrecklichen Familiendrama in Düsseldorf-Rath kommen erste Details ans Tageslicht. Der 32-jährige Vater soll seine siebenjährige Tochter aus Eifersucht getötet haben. Das Kind war in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses tot aufgefunden worden. Der Vater wurde wenig später festgenommen. Die Situation war am Donnerstagmorgen nach einem Streit am Telefon unter Eheleuten eskaliert.

Vater bedrohte Kind mit einem Gegenstand

Während des Streitgesprächs befand sich der 32-jährige Mann allein mit seiner siebenjährigen Tochter in der gemeinsamen Wohnung. Wie die Polizei mitteilt, bedrohte er während des Videoanrufs das weinende Kind mit einem Gegenstand. Die 44-jährige Mutter rief daraufhin die Polizei.

Der 32-jährige Ägypter habe das Kind getötet, um seine Frau zu bestrafen, erklärte Staatsanwältin Britta Zur auf einer Pressekonferenz. Er sei eifersüchtig gewesen und habe seiner Frau Untreue unterstellt. Der Mann schweigt bislang zu den Vorwürfen.

Die Polizei hatte die Siedlung in Düsseldorf-Rath am Donnerstag weiträumig abgesperrt. Die Einsatzkräfte des SEKs trafen gegen 10:20 Uhr am Einsatzort ein. Der Vater hielt sich zunächst verschanzt. Gegen 11:30 Uhr trat er in den Hausflur, wo er von einer Spezialeinheit überwältigt und festgenommen wurde.

Wiederbelebungsmaßnahmen scheiterten

Als das SEK die Wohnung stürmte, fanden Einsatzkräfte das leblose Mädchen. Wiederbelebungsversuche im Notarztwagen scheiterten. Die genaue Todesursache muss durch eine Obduktion geklärt werden. Eine Mordkommission ermittelt. Die 44 Jahre alte Mutter wurde laut einem Polizeisprecher von Seelsorgern betreut.

Mehr News-Themen