Familie in Dresden: Flut zerstört zum dritten Mal alles

25. Juni 2013 - 19:47 Uhr

Drittes Jahrhunderthochwasser in elf Jahren

Es ist das dritte Mal innerhalb weniger Jahre, dass Familie Vogel aus Dresden den Keller auspumpen, die Wände trocken legen und von vorne anfangen muss. Heike Vogel lebt mit ihrer Familie im Ortsteil Gohlis - und dort hat sie die Flut nach 2002 und 2006 jetzt schon wieder voll erwischt.

Familie in Dresden: Flut zerstört zum dritten Mal alles
Alles nass: Familie Vogel in ihrem von den Fluten zerstörtem Haus.

Das Wasser stand auch dieses Mal überall: In der Garage, im Keller, in jedem Zimmer sieht man die Spuren der Flut. "Man hat ja immer gesagt, dass es Jahrhunderthochwasser gibt. Und jetzt ist es innerhalb von elf Jahren drei Mal gekommen", sagt Heike.

Heike ist hier aufgewachsen. Die 35-Jährige lebt hier mit ihren Eltern und ihrer 15-jährigen Tochter. Als das Wasser plötzlich kam, ist die Familie in die oberen Stockwerke geflüchtet, jetzt aber denkt Heike darüber nach ganz abzuhauen, aber: "Es ist schwer, es ist das Elternhaus. Wir haben hier viel Zeit und Mühe reingesteckt, und natürlich auch Geld."

Aber es besteht Hoffnung: Für diese Region gibt es bereits ein Deichbauprojekt. Heike und ihre Familie wünschen sich jetzt natürlich, dass dieses schnellstmöglich umgesetzt wird.