Fail oder Fake?

Falsches Frankfurt vor dem Europa-League-Kracher: Benfica-Fan reist nach Frankfurt (Oder) statt an den Main

© Imago Sportfotodienst

18. April 2019 - 18:20 Uhr

Ich bin doch in Frankfurt - Oder!?

Unglaubliche Geschichte! Ein Fan von Benfica Lissabon wollte zum Europa-League-Viertelfinale seiner Stars nach Frankfurt. Seine Reise verlief aber nicht ganz so wie geplant..

Fußballfans sind verrückt. Sie folgen ihrem Team durch die ganze Welt. Der Benfica-Anhänger Alvaro Oliveira (instagram @alvaroslb1994) freute sich nach dem 4:2-Hinspielerfolg auf einen großen Europapokalabend beim Rückspiel in Frankfurt, allerdings machte er bei der Anreise einen entscheidenden Fehler: In sein Navi tippte er eine Fahrt über Paris nach Frankfurt ein, wählte dabei aber nicht Frankfurt am Main aus, wo die Eintracht spielt, sondern das beschauliche, dummerweise 613 Kilometer von der Banken-Metropole entfernte Frankfurt (Oder).

Falsches Frankfurt - hier ahnt er noch nichts

Frankfurt Oder Schild
Voller Vorfreude postet Alvaro Oliveira das Autobahnschild von Frankfurt (Oder).
© Instagram

Stadion der Freundschaft

Stadion der Freundschaft
Stadion der Freundschaft in Frankfurt (Oder) : Hier spielt der Sechstligist 1. FC Frankfurt
© Instagram

Bittere Gewissheit: Hier merken die portugiesischen Anhänger, dass sie im falschen Frankfurt angekommen sind. "Estamos fucked" - "Wir sind gef**ckt" schreibt er in seinem Instagram-Post. Ob sie es noch bis zum Anpfiff am Donnerstagabend in die Commerzbank-Arena schaffen, ist fraglich. Anstoß ist um 21 Uhr (live bei RTL und bei TVNOW).

Echt oder Fake? - Die Twitter-User rätseln

Instagram-Story @alvaroslb1994
In der Story erkennt man, das sich Oliveira in Frankfurt (Oder) befindet - gepostet hat er den Screenshot allerdings schon am Mittwoch.
© Instagram

Es sprechen aber auch Indizien dafür, dass sich der Fan einen kleinen Scherz erlaubt hat. Grund dafür: Das erste Bild seiner Story verrät (siehe Standort), dass er bereits am Mittwoch in Frankfurt (Oder) war. Am Donnerstag verkaufte er seine aufsehenerregende Bilder aus der Stadt als Livebilder, also einen Tag, nachdem er das "falsche" Frankfurt erreicht hatte.

Auf Twitter rätseln die User nun: Echt oder Fake?