Fallschirm-Bengalos über Istanbul

12. März 2013 - 12:21 Uhr

Geisterspiel für Fenerbahce Istanbul? Für die Fans kein Problem! Zehntausende Anhänger versammelten sich beim Europa-League-Spiel gegen BATE Borissow vor dem Sükrü-Saracoglu-Stadion und verfolgten vor einer Leinwand das Spiel. Dank einer leider ziemlich kreativen Idee schafften es ein paar Fans ihr Bengalo-Feuerwerk, auch von außerhalb in das Stadion zu befördern.

Ein Bengalo landet direkt vor der Trainerbank von Fenerbahce Istanbul.
Ein Bengalo landet direkt vor der Trainerbank von Fenerbahce Istanbul.
© REUTERS, OSMAN ORSAL

Die Krawallmacher feuerten ihre Pyros mithilfe von daran befestigten Fallschirmen in die Arena. Dort sanken die Feuerwerkskörper langsam aber sicher in das Stadion. Eines landete sogar direkt vor der Trainerbank (siehe Foto).

Ob und wie die UEFA auf die neusten Vorfälle reagieren wird, ist noch unklar. Fenerbahce steht nach dem 0:0 im Hinspiel durch ein 1:0 in Istanbul im Achtelfinale und trifft dort auf Viktoria Pilsen.

Zuvor hatte die UEFA übrigens den Zutritt für Zuschauer verboten, weil Fernerbahce-Fans in der Gruppenpartie im November 2012 bei Olympique Marseille Pyros gezündet hatten.