Fall Edathy: Staatsanwaltschaft lehnt Prozesseinstellung ab

Verteidigung beantragte Einstellung gegen Geldsumme

Die Staatsanwaltschaft Hannover lehnt die Einstellung des Kinderpornografie-Strafverfahrens gegen den ehemaligen SPD-Bundestagsabgeordneten Sebastian Edathy gegen Geldauflage ab. Das teilte das Landgericht Verden mit.

Der ehemalige SPD-Bundestagsabgeordnete Sebastian Edathy.
Gegen den ehemaligen SPD-Bundestagsabgeordneten Sebastian Edathy läuft ein Kinderpornografie-Strafverfahren.
dpa, Bernd von Jutrczenka

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft wurden die Voraussetzungen für eine Einstellung bereits vor Erhebung der Anklage geprüft. Damals sah man keine Möglichkeit, das Verfahren wegen mangelnder Schwere der Vorwürfe gegen Geldauflage zu beenden. Edathys Verteidigung hatte beantragt, das Verfahren wegen des Besitzes von kinderpornografischem Material gegen eine überschaubare Summe einzustellen.