Fall Claudia Ruf: Massengentest ohne Erfolg

12. Februar 2016 - 16:42 Uhr

Der Massen-Gentest mehr als 15 Jahre nach dem ungeklärten Mord an der elfjährigen Claudia Ruf aus Grevenbroich hat die Ermittler nicht weitergebracht. Der DNA-Abgleich mit den Speichelproben von 350 Männern sei in sämtlichen Fällen negativ verlaufen, sagte Staatsanwältin Carola Guddat.

Zunächst hatten zwölf der Männer die Abgabe einer DNA-Probe verweigert. Nach einer gerichtlichen Anordnung hatten die Männer aber ihren Widerstand auf- und die Probe abgegeben. Erst mit Hilfe verbesserter DNA-Analysemethoden war an alten Beweismitteln des Mordfalls aus dem Jahr 1996 doch noch Täter-DNA festgestellt worden. Dadurch waren die Ermittlungen wieder ins Rollen gekommen.