RTL News>News>

Fahrerflucht verhindert: 31-Jähriger hält Raser auf - jetzt spricht er

Mann verursacht mehrere Unfälle in Berlin

Fahrerflucht verhindert: 31-Jähriger hält Raser auf - jetzt spricht er

Dieser Jeep-Fahrer stoppte den Raser Schwerer Unfall nach Fahrerflucht
01:27 min
Schwerer Unfall nach Fahrerflucht
Dieser Jeep-Fahrer stoppte den Raser

30 weitere Videos

Jeepfahrer keilte den Unfallverursacher ein

Was mit dem Autofahrer los war, kann die Polizei noch nicht sagen: In Berlin verursachte ein 55-Jähriger am 23. Mai mehrere Unfälle. Er raste in Autos und fuhr einen Motorradfahrer um. Obwohl er mehrfach in andere Verkehrsteilnehmer krachte, blieb er nicht stehen, sondern steuerte immer weiter. Erst als ein Jeepfahrer aktiv wurde und das Auto des Mannes einkeilte, war er gezwungen stehenzubleiben. Im Video erzählt der Jeepfahrer, wie er den 55-Jährigen aufhielt.

55-Jähriger raste mit einem Platten über rote Ampeln immer weiter

Durch sein Eingreifen verhinderte der 31-Jährige wohl noch Schlimmeres. Bei der Irrfahrt verletzte der 55-Jährige einen 60 Jahre alten Motorradfahrer. Eine 41-jährige Autofahrerin wurde schwer verletzt. Außerdem beschädigte er mindestens neun Autos. Er raste mit über 100 Stundenkilometern teilweise auch über die Straßenbahn-Spur.

Warum der Mann die Verletzten einfach ignorierte, rote Ampeln überfuhr, die Vorfahrt missachtete und trotz eines platten Reifens immer wieder Fahrerflucht beging, ist noch unklar. „Am Unfallort wurde eine Atemalkoholmessung durchgeführt. Die brachte kein Ergebnis“, sagte Polizeisprecher Michael Gassen. „Wir müssen jetzt das Ergebnis der Blutuntersuchung abwarten.“ Die Polizei will so herausfinden, ob der Mann unter Drogeneinfluss stand oder ob er möglicherweise gesundheitliche Probleme hatte.