RTL News>News>

Fahranfänger: Zurück in Fahrschule?

Fahranfänger: Zurück in Fahrschule?

Mit Wiederholungsfahrten für Fahranfänger will die Bundesregierung jetzt die hohen Unfallzahlen von Führerscheinneulingen reduzieren. Laut einem Bericht der 'Saarbrücker Zeitung' sollen demnach junge Leute drei Monate nach Erwerb der Fahrerlaubnis erneut eine oder zwei Fahrstunden mit einem Fahrlehrer absolvieren.

Die sogenannten 'Feedback-Fahrten' sollen dazu dienen, falsche Angewohnheiten wie nachlässige Sitzposition, einhändiger Lenkradgriff oder das Verzichten auf den Schulterblick zu beseitigen, die sich beim unbegleiteten Fahren im Alltagsverkehr schnell einstellen. Diese Extra-Fahrten sollen allerdings lediglich Hilfestellung geben und keinen Prüfungscharakter haben.