Dieses Geburtsfoto spaltet die Gemüter

Die große Schwester durfte bei der Geburt hautnah dabei sein
Die große Schwester durfte bei der Geburt hautnah dabei sein
© Marijke Thoen

02. Dezember 2017 - 12:10 Uhr

Facebook löschte das Bild – es sei zu explizit

Die Geburt eines Kindes ist für Eltern ein ganz besonderes Ereignis. Viele wollen den unvergesslichen Moment fotografische festhalten. Marijke Thoen ist eine angesehene Geburtsfotografin. Ihre Bilder sind bekannt für ihre intime und persönliche Art. Eines ihrer Bilder wurde jetzt von Facebook gelöscht. Den Grund versteht Thoen jedoch ganz und gar nicht.

"Es ist so ein besonderes Foto"

"Vor ein paar Tagen veröffentlichte ich dieses besondere Foto von der Geburt eines kleinen Jungen", schreibt Thoen auf ihrem Blog. Es zeigt eine Wassergeburt und die kleine Schwester ist hautnah dabei. Thoen veröffentlichte das Bild auf Facebook und Instagram. "Es wurde schnell verbreitet und tausende Male geteilt", erzählt sie. Doch plötzlich ist das Bild aus den sozialen Netzwerken verschwunden. Der Grund: zu explizit. Man habe die Community-Regeln zu Nacktheit verletzt, teilte ein Sprecher von Facebook und Instagram mit. Deswegen wurde es gelöscht.

Thoen kann die Aufregung nicht verstehen. "Es ist so ein besonderes Foto, denn die große Schwester hat die Geburt ihres kleinen Bruders miterlebt", sagte die Fotografin.

Geburten sind für jede Frau etwas Besonderes, aber manche Frauen suchen sich ganz spezielle Geburtsorte oder aber auch Begleitungen aus. Sehen Sie die ungewöhnlichen Geburten in unserem Video an.