RTL News>News>

Facebook-Chef Zuckerberg: Im Kapuzenpulli zum Milliarden-Deal

Facebook-Chef Zuckerberg: Im Kapuzenpulli zum Milliarden-Deal

Start der Börsen-Werbetour: Tumulte in New York

Fast eine Milliarde Menschen nutzen inzwischen Facebook – doch nicht nur online begeistert der Internet-Riese die Massen: In New York gab es jetzt tumultartige Szenen, als Facebook-Gründer Mark Zuckerberg die Werbetour für den Börsengang startete. Zuckerberg macht jetzt richtig Kasse: Es geht um bis zu 12 Milliarden Dollar! Der unkonventionelle Firmenchef erschien trotzdem so wie immer und überall – im Kapuzenpulli und mit Turnschuhen.

Facebook-Chef Zuckerberg: Im Kapuzenpulli zum Milliarden-Deal
Mark Zuckerberg in New York - umringt von Sicherheitsleuten, aber lässig in Kapuzenpullover und Turnschuhen.
REUTERS, EDUARDO MUNOZ

Sicherheitspersonal musste den Weg für Zuckerberg freihalten, als er so das noble Sheraton-Hotel betrat. Kein Business-Anzug, keine Aktentasche - Zuckerberg bleibt sich auch als Eintreiber von Börsen-Milliarden treu, so wie er Facebook zum Weltkonzern gemacht hat.

Viele Experten glauben, dass sich die Anleger um die Facebook-Aktien reißen werden. Andere warnen: Eine Geldvermehrungs-Garantie gibt es nicht. "Egal ob man für oder gegen Facebook ist: Wir glauben immer noch, das Facebook wächst", so Finanzexperte Max Wolff. "Die Frage ist, wie lange das noch so weitergeht."

Wahrscheinlich wird die Facebook-Aktie 28 bis 35 Dollar kosten und so bis zu 12 Milliarden Dollar einspielen. Das Social Network hat inzwischen mehr als 900 Millionen aktive Nutzer. Und das ist wohl das überzeugendste Argument Zuckerbergs auf seiner Werbetour quer durch die USA. Voraussichtlich am 18. Mai startet mit Facebook dann der wohl heißeste Börsentanz des Jahres.