EZB-Banker: Griechenland nicht pleite

12. Februar 2016 - 15:48 Uhr

Griechenland ist nach den Worten von EZB-Chefvolkswirt Jürgen Stark nicht pleite. "Griechenland hat einen hohen Schuldenstand, aber Griechenland ist nicht insolvent", sagte Stark in einem Radiointerview. .

Das Land habe jahrelang eine falsche Wirtschaftspolitik betrieben. Das müsse jetzt korrigiert werden. "Das geht nicht ohne Probleme ab", sagte das Mitglied des Direktoriums der Europäischen Zentralbank (EZB). "Man ist in einer Anpassungsrezession."

Eine Umschuldung löst Stark zufolge die Probleme des Landes nicht. "Wenn man über Umschuldung redet, muss man über die Konsequenzen reden: auf das Bankensystem, auf die Refinanzierung durch die Europäische Zentralbank, die Auswirkungen auf die Wirtschaftsleistung."